unbekannter Gast

Frage:

Warum ist Glas dickflüssig und nicht fest, wo es doch eines der sprödesten Materialien ist?
Cronos1

Antworten:

In der Flüssigkeit liegen gesprengte Bindungen vor, d.h. die Bewegungsmöglichkeiten in der Schmelze sind hoch und damit liegt eine niedrige Viskosität vor. Beim Abkühlen steigt die Viskosität durch das Schließen von Bindungen. Kühlt man die Schmelze schnell genug ab, so kommt es zu einem willkürlichen Schließen von Bindungen, da die Bausteine "keine Zeit" haben sich korrekt anzuordnen. Dadurch kommt es zu einer steigenden Viskosität. Ist die Viskosität nun so hoch, dass das die Flüssigkeit gerade nicht mehr fließen kann, ist ein Glas entstanden. Dies ist bei einer Viskosität von 1013 Poise der Fall. vgl: http://www.uni-bayreuth.de/departments/ddchemie/umat/glas/glas.htm#Eigenschaften
spartanqr