unbekannter Gast

Frage:

EU - Zahlenangaben. Wo gibt es die? Fläche? Einwohnerzahl? Landkarte, die auch Überseegebiete (Reunion, Falkland, ...)zeigt. Wo gilt der Euro (gilt er in französisch Polynesien? Wieso scheint das nirgends auf, aber die Menschen dort haben Europapässe?)? Habe nach 10 Minuten Suche nirgends eine gute Übersicht gefunden!

Könnte jemand dazu einen Artikel schreiben und als Antwort einen Link darauf legen??? (Ich wollte das, habs aber so rasch wie ich wollte nicht geschafft. Am meisten habe ich noch unter https://de.wikipedia.org/wiki/Spezielle_Gebiete_der_Mitgliedstaaten_der_EU gefunden, aber auch das sind nur Bruchstücke). Ich bin eingentlich verblüfft bis entsetzt, dass solche Grudndaten so schwer zu finden sind.
Hermann Maurer

Antworten:

Einige Links: Flächen und Einwohnerzahlen

Landkarte (mit Überseegebieten)

Französisch Polynesien: nicht Teil der EU, seine Bürger sind jedoch als französische Staatsbürger auch EU-Bürger, unterliegen dennoch nur tlw. dem frz. bzw. EU Recht. Ab 2007 Eurozone (der Brockhaus-Artikel ist weniger aufschlussreich). Zu beachten wäre auch Neukaledonien). Sonst noch was? Vielleicht findet noch jemand interessante Informationen, die wir dann zu einem Artikel zusammenstellen können.
Hofnarr

Auf www.europarl.at ist einiges zu erfahren.
Comtesse Mizzi

Ein paar Antworten vom Europaparlament, sicher nicht komplett, aber ein Anfang.

http://europa.eu/abc/index_de.htm

http://europa.eu/abc/governments/index_de.htm

http://europa.eu/abc/keyfigures/index_de.htm

http://ec.europa.eu/economy_finance/euro/our_currency_en.htm

Sie können die Vertretung der EU-Kommission in Wien, bzw. die Vertretung des Europäischen Parlaments in Wien wie folgt erreichen:

Europäische Kommission
Vertretung in Österreich
Kärntner Ring 5-7
1010 Wien, Österreich
+43 (1) 516 18-0
+43 (1) 513 42 25
E-Mail: comm-rep-vie@ec.europa.eu
Internet: http://ec.europa.eu/austria/

Europäisches Parlament
Informationsbüro für Österreich
Kärntner Ring 5-7
A-1010 Wien
+43 / (0)1 516 17-0
+43 / (0)1 513 25 15
E-mail: epwien@europarl.europa.eu

Die französischen Überseegebiete sind rechtlicher Bestandteil der Französischen Republik und auf unterschiedliche Weise auch der EU.

Guadeloupe, Martinique, Französisch-Guayana und R.union sind Körperschaften mit dem Rechtsstatus von Departements. Gleichzeitig haben sie den Status von Regionen. Sie sind Mitglieder der Europäischen Union, mit allen entsprechenden Rechten für die Bürger. Der Euro wurde am 1. Januar 2002 zu denselben Bedingungen wie in Frankreich eingeführt. Übrigens sind diese vier Überseegebiete auch am unteren Rand der Euro-Scheine abgebildet.

Die Übersee-Territorien Französisch-Polynesien sowie Wallis und Futuna und ebenso die Gebietskörperschaften mit Sonderstatus (Mayotte, St. Pierre und Miquelon) wurden durch die Verfassungsänderung vom 28. März 2003 zu Übersee-Körperschaften. Französisch-Polynesien wurde per Gesetz vom 27. Februar 2004 zum Überseeland. Es ist nicht Teil der EU, seine Bürger sind jedoch französische Staatsbürger, damit auch EU-Bürger mit den entsprechenden Rechten. Währung in diesen Gebieten ist der Pazifische Franc (CFP-Franc), der fix an den Euro gebunden ist. Es wird konkret darüber diskutiert, ob zum Jahr 2007 der CFP-Franc durch den Euro ersetzt werden soll. Präsident Jacques Chirac hat 2005 seine Zustimmung gegeben, sofern die drei betroffenen Territorien sich einig würden. Im Januar 2006 hat Französisch-Polynesien der Einführung des Euro zugestimmt. Daten von der EU.
Fledermaus