unbekannter Gast

Biennale für Lichtkunst Austria 2010 - Zeitgenössische Bildende Kunst - Kunst und Kultur

„Biennale für Lichtkunst Austria 2010“ #

Offizielles Plakat

Die „Biennale für Lichtkunst Austria 2010“ ist eine nichtkommerzielle Biennale künstlerischer Lichtprojekte und die erste Biennale für Lichtkunst, die in Österreich durchgeführt wird. Für die Teilnahme konnten sich Lichtkünstler ebenso bewerben wie bildende Künstler anderer Genres, die mit dem Werkstoff Licht experimentieren. Die Biennale 2010 trägt das Motto „private light in public spaces“. Die Biennale für Lichtkunst Austria 2010 findet im Herbst 2010 in Österreich statt, Beginn ist der 1. September. Veranstalter ist die Galerie Artpark Linz, Consultant ist Peet Thomsen (USA/Copenhagen/Linz). Die künstlerische Auswahl trifft eine Jury, Kuratorin ist Laura Plana Gracia aus Spanien.

Die Biennale für Lichtkunst Austria 2010 wird vom Land Oberösterreich, dem Land Niederösterreich, der Stadt Linz sowie privater Sponsoren unterstützt.

Die Auftaktveranstaltungen zur Lichtkunstbiennale finden am 1. September in Linz und am 4. September 2010 in Perchtoldsdorf statt. Die Lichtkunstbiennale Austria läuft vom ersten Wochenende im September bis Mitte November 2010, die Abschlussveranstaltung wird im November 2010 in Wien zu sehen sein. Die Dokumentation der Biennale erfolgt über einen Blog, eine Website und einen Katalog.

Mehr als 50 KünstlerInnen aus 4 Kontinenten und 21 Ländern nehmen daran teil. Drei Teilnehmer der Biennale Venedig (Norbert Francis Attard aus Malta, die beiden Österreicher Peter Sandbichler und Heidulf Gerngross sowie der in New York lebende Lichtkünstler Erwin Redl, Teilnehmer der Whitney-Biennale 2002, sind Beispiele für den hohen Standard der Biennale. Gleichzeitig wurden auch junge Künstler berücksichtigt, die erst kürzlich ihre Universitätsausbildung abgeschlossen haben, wenn sie durch neue, spannende Konzepte die Aufmerksamkeit der Jury erweckt haben.

Ergänzend zu den Eröffnungsausstellungen werden in der Stadt Linz mehrere Standorte sowohl in Innenräumen, als auch auf öffentlichen Plätzen während des Ars-Electronica-Festivals bespielt. Gastauftritte wird es im November in Innsbruck geben, das große Finale wird im November in Wien, in der AREA53, stattfinden.

Weiters ist die „Biennale für Lichtkunst Austria 2010“ von 29.bis 31.Oktober 2010 zu Gast bei der contemporary art ruhr C.A.R. 2010 in Essen, (DE) Welterbe Zollverein. Dieses ist eine offizielle Veranstaltung des Kulturhauptstadtprojekts RUHR.2010. Ausblick

Die Biennale für Lichtkunst Austria soll alle zwei Jahre in Österreich stattfinden, das nächste Mal also 2012. Dabei sollen sich Austragungsorte und Themen abwechseln.

Geschichte: Das Konzept für diese Biennale wurde von den Künstlern Martina Schettina und Manfred Kielnhofer entwickelt. Angeregt durch die Lichtkunstbiennale im benachbarten Deutschland im Rahmen „RUHR.2010“ entstand die Idee, die Lichtkunst auch in Österreich einem breiteren Publikum vorzustellen. Die ersten Mitstreiter waren schnell gefunden: Heidulf Gerngross, umtriebiger Künstler, Biennale-Venedig-Teilnehmer und Zeitungsherausgeber, Mounty R. P. Zentara, Licht- und Installationskünstler mit eigenem Project-space in Wien, sowie der internationale Kurator Peet Thomsen mit „Ars-Electronica“-Erfahrung. Die Organisation erfolgte durch die Galerie ARTPARK in Linz. Anstelle der üblichen Einreichformalitäten wurde ein offenes Bewerbungssystem auf einem Blog eingerichtet, bei dem die Einreichungen in Echtzeit verfolgt werden konnten.

Liste der Künstler in alphabetischer Reihenfolge:#

1. Norbert Francis Attard (Malta/DE)

2. Eliska Bartek (CZ/CH/DE)

3. Carlo Bernardini (IT)

4. Svetlana Blum (AT)

5. Balint Bolygo (UK)

6. Juanli Carrión Kei-Seki (ES)

7. Stanley Casselman (USA)

8. Anibal Catalan (MX)

9. Sarawut Chutiwongpeti (Thailand)

10. Fabrizio Corneli (IT)

11. Jardin Cosmique (ES)

12. Barbara Doser (AT)

13. Titia Ex (NL)

14. Heidulf Gerngross (AT)

15. Silvia Gröbner (AT)

16. Muhammad Hafiz (USA)

17. Hofstetter Kurt (AT)

18. Hideo Iwasaki (JP)

19. Manfred Kielnhofer (AT)


20. Manfred Koutek (AT)

21. Tilman Küntzel (DE)

22. Ofri Lapid (DE)

23. Thorbjørn Lausten (DK)

24. Chrisoph Luckeneder (AT)

25. Jakob Mattner (DE)

26. Donatella Mei (IT)

27. Eric Michel (FR)

28. Steven Mieszelewicz, ENESS (AUS)

29. Alexandre Murucci (BR)

30. Joaquin Gasgonia Palencia (PH)

31. Paradox Paul (DE)

32. Rebecca Partridge (UK)

33. Jaanika Peerna (USA)

34. Jason Peters (USA)

35. Suzy Poling, (USA)

36. João Raposo (PT)

37. Erwin Redl (AT)

38. Seth Riskin (USA)


39. John Routledge (UK)

40. Peter Sandbichler (AT)

41. Martina Schettina (AT)

42. Reto Schölly (CH/DE)

43. Manabu Shimada (JP/UK)

44. Estela Sokol (BR)

45. Phil Stearns (USA)

46. Isa Stein Christoph Fürst (AT)

47. Johann Steininger (AT)

48. “Nitram” Martin Stockinger (AT)

49. Evros = Evrensel Ürüm (TK)

50. Rob Voerman (NL)

51. Patrice Warrener (FR)

52. Karina Wellmer-Schnell (DE)

53. Richard Williams (IR)

54. Samson Young (China)

55. Mounty R. P. Zentara (AT)

56. TWO PEOPLE ONE WORK (= Karin Sulimma (AT), Mounty R. P. Zentara (AT))

57. Pomodoro Bolzano (= Max D. Well, Christian Wittkowsky, Andreas Müller und Detlef Thomas) (DE)

Anibal Catalan
Alexandre Murucci-Lichtinstallation
Balint Bolygo: Aurora
Barbara Doser
Manfred Kielnhofer: Wächter des Lichts
Mounty R. P. Zentara: Blue
Nitram Martin Stockinger: Quantenmaschine
Eric Michel MAMAC
evros-circumcision
Fabrizio Cornelis
Jakob Mattner
Martina Schettina: Goldene Spirale Rotgelb
Muhammad Hafiz
Heidulf Gerngross: Der Archiquant
Hideo Iwasaki
Hofstetter Kurt (c) VBK Wien
Jason Peters
Joaquin Gascona Palencia (Philippines)-Bamboo Grove lightening
Offizielles Plakat
Manabu Shimada "Paper floaty cube"
Reto Schölly:Matgx-blau
Christoph Luckeneder: Oceanblue
Rebecca Partridge
Richard Williams (Standfoto aus einem Video)
Rob Voerman Working Hours
Samson Young: Beethoven Sonata no 14
Peter Sandbichler (vertreten durch Galerie Grita Insam)
Sarawut Chutiwongpeti, Fotocredit Dan Lestander,


www.lightart-biennale.com

Quellen: Presseaussendung des Biennale Büros, Städte-Info Perchtoldsdorf, Stadt-Info Linz Kultur, artmagazin.cc, u.a.

Copyright Text: Ich genehmige die Verwendung dieses Text-Beitrags für beliebige Zwecke, wenn die URL dieses Beitrags angeführt ist.

Copyright Fotos: Sämtliche Rechte beim jeweiligen Künstler!