unbekannter Gast

Martin Mischitz#


Von der Wiener Zeitung (Samstag, 22. September 2012) freundlicherweise zur Verfügung gestellt.


Martin_Mischitz.jpg

Martin_Mischitz1.jpg

Martin_Mischitz2.jpg


Werdegang#

Geboren 1968 in Klagenfurt; 1996 Promotion an der TU Graz (Technische Chemie); 2005 Diplom an der „Prager Fotoschule Österreich“ (Lehrgang für künstlerische Fotografie 2002–2005); seit 2005 Unterricht für das Euregio Fotocolleg; Gastvortragender an der Prager Fotoschule; seit 2006 Durchführung von fotografischen Seminaren und Workshops („photowerkstatt suedlicht“); seit 2005 zahlreiche Veröffentlichungen sowie Einzelausstellungen und Ausstellungsbeteiligungen. Lebt in Wernberg (Kärnten).


Werk#

„Mein Ziel ist es, den Bildbetrachter über die Vordergründigkeit des realen Bildmotives hinwegzuheben, ihn einzuladen auf eine Reise in die Welt meiner Phantasie und zu subjektiven Deutungen meiner Bilder.

In meinen Fotografien arbeite ich überwiegend mit digitaler Farb-Infrarot-Technik, die durch ihre Farb- und Kontrastgebung einen surrealen Charakter erzeugt. Mit Hilfe dieser Technik gelingt es mir, mich und den Betrachter in phantastische Welten eintauchen zu lassen. Diese werden meist in Form von Landschaftsbildern dargestellt, in denen die Mystik von Orten im Vordergrund steht und in denen Zeitlosigkeit herrscht.

Ich fotografiere fast ausschließlich Kulturlandschaften, in denen der Mensch seine Spuren hinterlassen hat.“

(Martin Mischitz)


--> www.per-spective.at



Wiener Zeitung, Samstag, 22. September 2012