unbekannter Gast

Cheetah#

Cheetah
Cheetah, July 2012, © Gerhard Huber

Cheetahs accelerate like a Ferrari. In just 3 seconds, they can speed up to 120 km/h from a standing position, but keep it up only for 400 meters. Then they must take a break of 30 minutes at least. But that's not the only downside of the world record in speed: cheetahs are so well adapted to running that they lack power and teeth to defend prey and offspring. They are not particularly defensive and standing at the lowest positionin the big cats' hierarchy.
Geparden beschleunigen wie ein Ferrari. In nur 3 s können sie aus dem Stand bis zu 120 km/h erreichen, halten diese Geschwindigkeit jedoch nur 400 m durch. Dann müssen sie eine mindestens 30-minütige Pause einlegen. Doch das ist nicht der einzige Nachteil am Weltrekordtempo: Geparden sind so gut ans Laufen angepasst, dass es ihnen an Kraft und Zähnen mangelt, um Beute und Nachwuchs zu verteidigen. Sie sind nicht besonders wehrhaft und stehen in der Raubkatzenhierarchie an unterster Stelle.