unbekannter Gast

Tempel von Abydos#

Tempel von Abydos
Tempel von Abydos, January 2009, © Gerhard Huber

Here, daily rituals were held by the priesthood on behalf of the pharaoh. Manifold offerings of food, drinks, flowers, perfumes and incense should satisfy the heavenly powers, thus ensuring the balance of the world. Statues of gods were - similar to Hinduism today - cherished and on special occasions carried through the streets of the city. The common people could lay down its offerings only in front of the temple, because entering the sacred area was reserved to the priests.
Täglich wurden hier von der Priesterschaft Rituale im Namen des Pharaos abgehalten. Vielfältige Opfergaben an Speisen, Getränken, Blumen, Parfums und Weihrauch sollten die himmlischen Mächte zufriedenstellen und damit das Gleichgewicht der Welt gewährleisten. Statuen der Götter wurden – ähnlich wie heute noch im Hinduismus – gehegt und gepflegt und zu besonderen Anlässen durch die Straßen der Stadt getragen. Das gemeine Volk konnte seine Opfer nur vor dem Tempel ablegen, denn das Betreten des heiligen Areals war nur den Priestern vorbehalten.