unbekannter Gast

Shona Village#

Shona Village
Shona Village, July 2012, © Gerhard Huber

The extended family is the center of African society. There is a strict division of labor between the sexes. The men are responsible for the serious, but only periodically necessary tasks such as hunting and building houses. The time-consuming activities such as the collectioin of fruits, tilth, harvesting, fetching water, cooking and child education remain reserved to women and children, as well as the trade on the markets. All financial earnings accrue to the husband who can dispose freely of them. Also the property is owned by the man.
Den Mittelpunkt der afrikanischen Gesellschaft bildet die Großfamilie. Es herrscht eine strikte Arbeitsteilung zwischen den Geschlechtern. Den Männern obliegen die schweren, aber nur periodisch anfallenden Aufgaben wie Jagd und Hausbau. Die zeitraubenden Tätigkeiten wie Sammeln von Früchten, Feldbau, Ernte, Wasserholen, Kochen und Kindererziehung bleibt den Frauen und Kindern vorbehalten, ebenso wie der Handel auf Märkten. Alle finanziellen Erträge fließen dem Ehemann zu, der frei darüber verfügen kann. Auch das Eigentum befindet sich in der Hand des Mannes.