unbekannter Gast

Calligraphy#

Calligraphy
Calligraphy, picture taken on October 2, 2011
© Gerhard Huber

The Korean writing is logical and much easier to learn than the Chinese one. It was developed at the royal court in 1446. The aim was to make it possible to learn reading within one day. It has 24 letters that can be joined together into syllables. Every syllable fits into one imaginery square. The most important consonants are based on the form and position of the tongue, the lips and the teeth while speaking. Even mathematicians are excited about the logic of this writing. It is very simple, precise and flexible in an unlimited way.


Die koreanische Schrift ist dagegen ein erstaunlich einfaches Meisterwerk der Logik, 1446 am Königshof entwickelt, um das komplizierte Chinesische zu ersetzen. Sie sollte auf Wunsch des Monarchen so gestaltet sein, dass sie innerhalb eines Tages erlernbar sei. Koreanisch besteht aus 24 Buchstaben, die zu Silben zusammengefasst werden. Jede Silbe passt in ein imaginäres Quadrat. Die wichtigsten Konsonanten sind in ihrer Form sogar der Stellung von Zunge, Lippen und Zähne bei der Aussprache nachempfunden. Selbst Mathematiker begeistert die Logik der Schrift, sehr einfach, zugleich aber äußerst präzise und unbegrenzt flexibel.