unbekannter Gast

Observatory Gyeongju Tumuli Gyeongju #

Observatory Gyeongju
Observatory Gyeongju, picture taken on October 2, 2011
© Gerhard Huber

The observatory in close proximity to the tombs is with 1.400 years the oldest observatory of Asia. Basic information of the annual calendar, like solstices and equinoxes, were determined with the help of the stone structure. Even the construction itself codes astronomic data: the tower is built on 12 foundation plates representing the 12 moths. The 30 layers of stone, symbol of the days of the lunar month consist of a total of 366 stones, in accordance with a leap year of the solar calendar.
In direkter Nachbarschaft zu den Gräbern steht das mit 1.400 Jahren älteste Observatorium Asiens. Mit dem Steinbau bestimmte man die Eckdaten des Jahreskalenders wie Sonnenwenden und Tag- und Nachtgleichen. Auch die Konstruktion selbst kodiert astronomische Daten: Der Turm ruht auf 12 Fundamentplatten, stellvertretend für die 12 Monate. Die 30 Steinschichten, Symbol für die Tage des Mondmonats, bestehen insgesamt aus 366 Steinen, was einem Schaltjahr des Sonnenkalenders entspricht.