unbekannter Gast

Seydiler#

Seydiler
Seydiler, May 2012, © Gerhard Huber

A drive to the surroundings of Seydiler is a trip into a deeply rural Turkey, where the extended family still is the cornerstone of the social structure. Men rule unrestrictedly, while women – even though having almost an equal legal status – enjoy hardly any rights in everyday life. Traditions are deemed very important. Circumcisions of boys and honor killings due to the violation of virginity are quite common. In addition to that, Muslim inspired social concepts are evidently advancing. There is a rapidly growing gap in Turkey between poor and rich and between the Western hip conglomerates like Istanbul and the partly medieval periphery – tensions that threaten to tear the country apart.
Eine Fahrt in die Gegend von Seydiler Türkei, Seydiler führt in eine zutiefst ländliche Türkei, in der die Großfamilie immer noch das Zentrum der Gesellschaftsstruktur bildet. Männer sind die unumschränkten Herrscher. Frauen haben – obwohl gesetzlich nahezu gleichgestellt – im praktischen Leben kaum Rechte. Tradition wird hochgehalten. Die Beschneidung von Jungen sowie Ehrenmorde bei Verletzung der Jungfräulichkeit treten immer wieder auf. Auch der Vormarsch islamisch geprägter Einstellungen ist unübersehbar. Die rapid anwachsende Kluft zwischen arm und reich, zwischen den westlich hippen Zentren wie Istanbul und dem zum Teil noch mittelalterlichen Hinterland stellt die Türkei vor eine soziale Zerreißprobe. Der Spagat zwischen Pluderhose und Bikini bildet für das Land die wohl größte Herausforderung.