unbekannter Gast

Dervish#

Dervish
Dervish, December 2008, © Gerhard Huber

The demand to lead simple lives – a Bedouin ideal – has, as early as the 7th century, led to the founding of a special Muslim monasticism. It is defined by asceticism and meditation. This mystical tradition is called Sufism and its followers as Sufis or as Dervishes. They aim to unite themselves with god and to merge the ego with the divine principle. To achieve that, they use trance-like states induced by prayer, mediation, music and dance.
Die Forderung der Gleichheit ? des einfachen Lebens, das Beduinenideal hat schon im 7. Jahrhundert zu einem besonderen islamischen Mönchstum geführt, das sich durch Askese und Meditation auszeichnet. Diese mystische Strömung wird als Sufismus bezeichnet, seine Anhänger als Sufis oder Derwische. Ziel ist die Vereinigung mit Gott, die Verschmelzung des Ego mit dem göttlichen Prinzip. Dies erreicht man durch einen tranceähnlichen Zustand, der durch Gebete, Meditation, Musik und Tanz herbeigeführt wird.