unbekannter Gast

The surroundings of Port Douglas/ Die Umgebung von Port Douglas#

Bild 'hmaurer_000Australien-O'

The map shows the main locations where photos were taken. Red dots indicate places visited. The pictures fall into three categories. The first one shows impressions from the Atherton Table Lands: This is a dry plateau that is separated from Port Douglas by a 1000 m high ridge that runs north-south more or less parallel to the sea through most of Queensland. The second group shows Port Douglas a such. The third presents a bit from the rain forests of Dairntree and Mossman.

Port Douglas has become quite popular touristically. In a way it is now certainly a rival of the former main touristic center Cairns.

The original economic foundation of the coastal area was sugar cane. Sugar cane plantations continue, but on a lesser scale due to the building of ever more resort areas. Also, more and more also coffee, banana, mango and even wine is now grown. The dry areas like around Chillagoe are only used for cattle these days, replacing earlier mining activities.

Die Karte zeigt die Hauptpunkte, von denen die nachfolgenden Bilder stammen. Einerseits sind einige Bilder vom Atherton Table Lands zu sehen (einer "Hochebene", die von Port Douglas durch einen ca. 1000 m hohen Rücken getrennt ist, der fast ganz Queensland entlangläuft), andererseits ein paar Bilder aus Port Douglas selbst, und einige aus dem Daintree bzw. Mossmann Regenurwald.

Die Gegend lebte vor der Entdeckung des Tourismus (dessen Zentrum Cairns war, heute sich immer mehr nach Port Douglas verlagert) vom Zuckerrohranbau. Dieser ist aber nicht nur durch immer neue Ressorts flächenmäßig zurückgegangen, sondern heute findet man auch zunehmend Bananen-, Kaffee-, Mango- und sogar Wein-Plantagen.

Weiter im Inneren (Chillagoe) gibt es nur noch Rinderzucht, die ein bisschen den ursprünglichen Abbau von Erzen ersetzt hat.