unbekannter Gast

The Grand Menhir Brisè#

The Grand Menhir Brisè
The Grand Menhir Brisè, July 2014, © Gerhard Huber

Many mysteries grow around the importance of the menhirs. Individual megaliths may have been just landmarks or memorial stones to important personalities. They probably also served as symbols of fertility, but not as grave stones as hardly any bones or grave goods were found near them. Originally, the menhirs were perfectly trimmed and cluttered with engravings. Today, after thousands of years of erosion by wind and weather, only few marks are left. Until modern times legend had it that the menhirs promise fertility. Just 100 years ago childless couples consulted the stones of Carnac. Girly eager to get married had to slide down the menhirs naked in certain moonlit nights to find a man.
Viele Rätsel ranken sich um die Bedeutung der Menhire. Einzelne Megalithen waren möglicherweise nur schlichte Landmarken oder Gedenksteine für hochgestellte Persönlichkeiten. Vermutlich dienten die auch als Fruchtbarkeitssymbole, nicht jedoch als Grabsteine, da man in ihrer Nähe kaum Knochen oder Grabbeigaben gefunden hat. Ursprünglich waren die Menhire perfekt behauen und mit Gravuren übersät. Heute, nach Jahrtausenden der Erosion durch Wind und Wetter, findet man davon nur mehr wenige Spuren. Die Legende, dass die Menhire Fruchtbarkeit in Form von reichem Kindersegen versprechen, hielt sich bis in die Neuzeit. Noch vor 100 Jahren suchten kinderlose Paare bei den Steinen von Carnac Hilfe. Heiratslustige Mädchen mussten in bestimmten Mondnächten nackt über die Menhire hinabgleiten, um einen Mann zu bekommen.