unbekannter Gast

Cap Frehel#

Cap Frehel
Cap Frehel, August 2014, © Gerhard Huber

From the castle of La Latte a path leads along the breathtaking rocky coast to Cap Frehel. The 75 m high cliffs are home to countless seabird colonies. In addition, the peninsula bewitches with its endless heath, erica plants covering it with a purple blaze of colors in summer.
Vom Fort La Latte führt ein Wanderweg entlang der atemberaubenden Steinküste bis zum Cap Frehel. Die 75 m hohen Klippen bilden die Heimat unzähliger Seevogel-Kolonien. Zudem betört die Halbinsel mit einem schier endlosen Heideteppich, den Erikafelder im Sommer in einen violetten Farbsaum kleiden.