unbekannter Gast

Biarritz#

Biarritz
Biarritz, July 2013, © Gerhard Huber

Where the Pyrenees sink into the waters of the Atlantic, lies one of the most plushy seaside resorts of France. In Biarritz France, Biarritz the dictum of the German philosopher Manfred Hinrich comes true, namely, that vanity is just another word for giving artistic form to the void. But not the European in-crowd discovered the city - that happened already 150 years ago, when the Emperor Napoleon III had built a villa here. Crowned heads and politicians followed in droves. Sissi travelled to Biarritz as well as potentates from England, Spain, Portugal and Sweden. Artists such as Pablo Picasso and Rudyard Kipling were enjoying themselves here as well as Winston Churchill, Charlie Chaplin and Coco Chanel. Elegant hotels, upscale mansions and exclusive casinos still give Biarritz a touch of chic - even if the place now subsists on mass tourism.
Wo die Pyrenäen in den Fluten des Atlantiks versinken, liegt einer der nobelsten Badeorte Frankreichs. In Biarritz Frankreich, Biarritz bewahrheitet sich das geflügelte Wort des deutschen Philosophen Manfred Hinrich, dass Eitelkeit nämlich nur ein anderes Wort für Hohlraumgestaltung sei. Doch nicht die europäische Schickeria hat die Stadt entdeckt, dass passierte bereits vor 150 Jahren, als sich Kaiser Napoleon der III hier eine Villa errichten ließ. Gekrönte Häupter und Politiker folgten in Scharen. Sissi kam ebenso wie die Potentaten aus England, Spanien, Portugal und Schweden. Künstler wie Pablo Picasso und Rudyard Kipling vergnügten sich hier genauso wie Winston Churchill, Charlie Chaplin und Coco Chanel. Elegante Hotels, edle Villen und exklusive Casinos verleihen Biarritz immer noch einen Hauch von Schick – auch wenn der Ort mittlerweile vom Massentourismus lebt.