Taipei 101#

Taipei 101
Taipei 101, September 2011, © Gerhard Huber

A building towers above all others by far. The Taipei 101 takes its name from the 101 storeys, that rise 508 m high into the sky. For three years the Taipei 101, built in 2004, was the tallest building in the world, until it was outstripped by the Burj Khalifa in Dubai. Nevertheless, the numbers are impressing: The 1.6 billion Euro-structure stands on a foundation of 9,000 tons of steel and 26,000 cubic meters of concrete. 380 pillars pierce the alluvial land 80 m deep down to the bedrock to steady the giants. At the 412,000 sqm floor space shopping centers, apartments and offices spread where about 10,000 people live and work. The large building hosts 61 elevators, the fastest in the world amon them. With over 60 km/h express elevators can bring the visitors to the observation deck on the 89th floor in only 37 seconds.
Ein Gebäude überragt alle anderen bei weitem. Der Taipeh 101 hat seinen Namen von den 101 Stockwerken, die 508m hoch in den Himmel ragen. Drei Jahre lang war der 2004 errichtete 101 das höchste Gebäude der Welt, bis ihm der Burj Khalifa in Dubai den Rang ablief. Trotzdem beeindrucken die Zahlen: Das 1,6 Mrd. Euro teure Bauwerk steht auf einem Fundament aus 9000 t Stahl aus 26.000 m³ Beton. 380 Pfeiler durchstoßen das Schwemmland 80 m tief bis auf den felsigen Untergrund, um den Giganten sicher zu verankern. Auf den 412.000 m² Nutzfläche breiten sich Einkaufs-zentren, Apartments und Büros aus, in denen über 10.000 Menschen leben und arbeiten. 61 Lifte beherbergt der Megabau, darunter die schnellsten der Welt. Mit über 60 km/h bringen Expressaufzüge Besucher in nur 37 Sekunden auf die Aussichtsplattform im 89. Stock.