unbekannter Gast

Österreichische Bundeshymne#

Heimatlexikon - Unser Österreich

"Heimatlexikon - Unser Österreich"#

Ein Projekt von ServusTV in Zusammenarbeit mit dem Austria-Forum

Scan der Österreichischen Bundeshymne
Scan der Österreichischen Bundeshymne, gültig von Februar 1947 bis Dezember 2011.
Aus: Wikicommons

Im Jahr 1946 wurde für die Österreichische Bundeshymne ein Wettbewerb ausgeschrieben, bei dem 1800 Vorschläge eingebracht wurden.

Paula von Preradovic ist die Verfasserin des Textes der heutigen offiziellen Bundeshymne und die Melodie stammt von dem Freimaurer-Bundeslied "Brüder, reicht die Hand zum Bunde". Daher kommt vermutlich die falsche Annahme, dass W. A. Mozart die Melodie komponierte. Neuere Forscher, unter ihnen Dirigent und Musikexperte Anton Gabmayer behaupten, dass die Bundeshymne von Johann Baptist Holzer sei. Denn von Holzer gibt es ein Lied: "Im Namen der Armen", das Ähnlichkeiten zur Bundeshymne aufweist. Auch waren Mozart und Holzer Freimaurer in derselben Freimaurerloge.

Mit 25. 2. 1947 wurde die Bundeshymne eingeführt und am 22. Oktober 1956 wurde dann die Melodie zum Hymnentext "Land der Berge, Land am Strome..." durch einen Ministerratsbeschluss zur Bundeshymne erhoben.

Ausführliche Beiträge:

--> "Land der Berge, Land am Strome ..." (Symbole)

--> Mozart war es sicher nicht! (Essay)

Quelle#


Redaktion: K. Ziegler