unbekannter Gast

Gerechte/r unter den Völkern #

Heimatlexikon - Unser Österreich

"Heimatlexikon - Unser Österreich"#

Ein Projekt von ServusTV in Zusammenarbeit mit dem Austria-Forum

Garten der Gerechten unter den Völkern
Der Garten der Gerechten unter den Völkern
Foto: Proesi. Aus: WikiCommons unter CC

Wer einen Menschen rettet, der rettet die ganze Welt - so heißt es in den heiligen Schriften des Judentums.

Personen, die während der Zeit der Judenverfolgung in der Shoah Zivilcourage bewiesen und uneigennützig Jüdinnen und Juden vor dem Tod bewahrt haben, werden vom Staat Israel mit dem Ehrentitel "Gerechte unter den Völkern" bezeichnet.

1955 beschloss das israelische Parlament (Knesset) ein eigenes Gesetz zur Gründung von "Yad Vashem", der nationalen israelischen "Gedenkstätte für den Holocaust und das Heldentum" (Jerusalem Jerusalem, Israel ), um der Opfer des Holocaust und der zerstörten jüdischen Gemeinden zu gedenken.

Yad Vashem tut dies symbolisch mit dem Ehrentitel "Gerechte/r unter den Völkern"; er umfasst Medaille und Urkunde sowie die Verewigung des Namens auf der Memorial-Wall im "Garten der Gerechten" in Yad Vashem.

Dies ist die höchste Auszeichnung, die Israel an Nicht-Juden vergibt.

Bis heute haben mehr als 24.000 Frauen und Männer aus allen Teilen Europas diesen Ehrentitel erhalten, darunter befinden sich 90 Österreicher.

Literatur#

  • M. Meisels, Die Gerechten Österreichs. Eine Dokumentation der Menschlichkeit, 1996

Quellen#


Redaktion: I. Schinnerl