unbekannter Gast

Getreidegasse#

Heimatlexikon - Unser Österreich

"Heimatlexikon - Unser Österreich"#

Ein Projekt von ServusTV in Zusammenarbeit mit dem Austria-Forum

Getreidegasse Salzburg
Getreidegasse in Salzburg
© Österreich Werbung/Diejun

Die Getreidegasse ist die berühmteste Einkaufsstraße in Salzburg Getreidegasse, Salzburg . Sie liegt zwischen dem Mönchsberg und der Salzach in der Salzburger Innenstadt.

Charakteristisch sind vor allem die schmiedeeisernen Zunftsschilder, die auf die diversen Geschäfte hinweisen. Die hohen, alten Häuser sind für ihre sogenannten Durchhäuser und Innenhöfe bekannt. Sie sind oft mit Jahreszahlen oder den Namen der früheren Bewohnern versehen.

Ursprünglich hieß die Getreidgasse Trabe-, Trab- oder Trav-Gasse (von "traben"). Später Tragasse, Traidgasse und schließlich Getreidgasse aus der die heutige Bezeichnung Getreidegasse entstand.

Die älteste Kaufmannssiedlung befand sich am Waagplatz von dem aus sich die Häuser flussabwärts entwickelten. Früher gab es zahlreiche Gärten hinter den Häusern, die aber bald Lagerräumen, Werkstätten, Ställen etc. wichen. Heute haben sich vor allem auch die Durchhäuser zu kleinen Einkaufspassagen entwickelt.

Berühmte Häuser#

Schatzhaus, Getreidegasse Nr. 3

Das Schatzhaus ist wohl das meist frequentierte Durchhaus in der Getreidegasse. Es wurde nach seinem Besitzer, dem Drechsler Josef Schatz benannt. Im großen Hof des Hauses findet man an einer Schmalseite eine Wandmalerei des Heiligen Antonius (um 1750), sowie zwischen dem großen und den kleineren Hof eine Hauskapelle. Die damals von Schatz gegründete Konditorei besteht nach wie vor.

Apotheke zum Goldenen Biber, Getreidegasse 4

Die Apotheke siedelte 1608 hierher, nachdem das Gebäude indem sie sich ursprünglich befand, abgerissen wurde. Ende des 18. Jahrhunderts hieß die Apotheke "Landschaftsapotheke" oder "Stadt-Apotheke". 1874 wurde sie in "Apotheke zum Goldenen Biber" umbenannt. Der Name "Zum Goldenen Biber" stammt aus dem Mittelalter bzw. der frühen Neuzeit. Er symbolisiert Heilkraft und ist so in Europa als Name für Apotheken sehr häufig vertreten.

Getreidegasse: Mozarts Geburtshaus
Geburtshaus von W.A. Mozart in Salzburg
© Österreich Werbung/Diejun

Mozarts Geburtshaus (Hagenauerhaus), Getreidegasse Nr. 9

Das wohl berühmteste Gebäude liegt in der Getreidegasse Nr. 9: Dort steht das Haus des Salzburger Händlers Johann Lorenz Hagenauer (1712 - 1792), in dem Leopold Mozart (1719 - 1787) mit seiner Ehefrau Anna Maria 1747 einzog. 26 Jahre wohnte Leopold Mozart in diesem Haus im 3. Stock. Sieben Kinder wurden hier geboren, zwei überlebten das Kindesalter, eines davon war "Joannes Chrysostomus Wolfgangus Theophilus", später Wolfgang Amadeus genannt, geboren am 27. Jänner 1756.

Quellen#


Redaktion: S. Erkinger-Kovanda