unbekannter Gast

"Grantlwasser" der Grünbründlkapelle#

Heimatlexikon - Unser Österreich

"Heimatlexikon - Unser Österreich"#

Ein Projekt von ServusTV in Zusammenarbeit mit dem Austria-Forum

Grantlwasser
Das „Grantlwasser" wird neben der Kirche aufgefangen
© Willi Senft

Oberhalb von Baierdorf bei Anger Baierdorf bei Anger, Steiermark , am Abhang des Rabenwalds, steht die hübsche Kapelle „Maria am grünen Brunn". An ihrer Längsseite entspringt eine Quelle, das „Grantlwasser", das in einem Trog aufgefangen wird, der aus einem ganzen Stein herausgehauen wurde. Das Wasser gilt für Augenleiden als ganz besonders heilkräftig.

Der Ursprung der Kapelle soll auf einen armen Töpfergesellen aus Anger zurückgehen, der fast nicht mehr sehen konnte und auch an Aussatz litt. Er irrte verzweifelt in den Wäldern der Umgebung umher und gelangte eines Tages zu einer Quelle, deren Wasser ihm überraschende Heilung brachte. Er nannte die Quelle „Zum grünen Brunnen" und stellte dort aus Dankbarkeit ein tönernes Marienbild auf. 1783 errichtete man hier einen Bildstock und 1833 erbaute man die heutige Kapelle, die eine barocke, gekrönte Marienstatue birgt und von vielen Wallfahrern aufgesucht wird.

Interessant sind die geheimnisvollen alten Steinsäulen, die in der Nähe der Kapelle stehen und über deren seinerzeitige Verwendung man nichts Näheres weiß. (Vielleicht waren es allerdings nur Torsäulen.)

Wandertip#

Von Rabendorf, das man von der Landesstraße zwischen Koglhof und Birkfeld erreicht, folgen wir der Markierung Nr. 922 über die „Wetterkreuze" bis zur sog. Spielstatt. Weiter geht es über einen Waldschlag mit Aussicht zu Pöllauberg und Rabenwald bis zum Talkumbergbau. Von hier folgen wir weiter der Gemeindestraße nach Anger bis zur Grünbründlkapelle und gehen von da aus unmarkiert bis zum Weiler „Holzhof'. Bei einer Kapelle stoßen wir auf die Markierung Nr. 921, die uns über die „Wetterkreuze" zurück nach Rabendorf leitet.

(Gesamtgehzeit 41/2-5 Std.; 400 m HU., Freytag & Berndt, Nr. 42, 131)

Quellen#


Text und Bild aus: Steirischen Geheimnissen und Kuriositäten auf der Spur, Hilde und Willi Senft, MEDIA Marketing G.m.b.H. 2000


Redaktion: Hilde und Willi Senft