unbekannter Gast

Greifvogelpark Telfes#

Heimatlexikon - Unser Österreich

"Heimatlexikon - Unser Österreich"#

Ein Projekt von ServusTV in Zusammenarbeit mit dem Austria-Forum


Bei einem Rundgang durch den Greifvogelpark Telfes Telfes, Tirol bekommen die Besucher einen Einblick in die Lebensweise der europäischen Greifvogelarten. Hier hat man die Gelegenheit bei Flugvorführung live dabei zu sein.

Der Gründer und Besitzer des Greifvogelparks Telfes Mathias Premm hat vor mehr als 40 Jahren die Arbeit mit den Greifvögeln begonnen.

Die tägliche Flugvorführung samt geführtem Rundgang mit vielen Informationen über Lebensweise der Greifvögel und deren Aufgaben in der Natur ist einen Besuch wert. Man bekommt unter anderem Steppenadler, Schnee-Eule, Uhu, Wanderfalke, Lanner und Steinadler zu sehen. Bis auf eine einzige Ausnahme, den Weißkopfseeadler Satara, sind diese Vögel alle in Europa beheimatet.

Daneben ist der Greifvogelpark Telfes seit mehr als 20 Jahren eine Anlaufstelle für verletzte und kranke Greifvögel. Manche Vögel können nach einem Pflegeaufenthalt wieder in die freie Natur entlassen werden, andere bleiben aufgrund nicht-heilbarer Verletzungen unter der Aufsicht von Mathias Premm.

Die hervorragenden Bedingungen und die Pflege, welchen den Vögeln hier im Park zuteil wird, führen dazu, dass sich paarweise gehaltene Greifvögel stetig vermehren. Besonders im Vordergrund steht, die Vermittlung und Weitergabe von Wissen an Groß und Klein, um so möglichst viele Menschen für den Schutz der Natur und der Greifvögel zu motivieren. Der Greifvogelpark Telfes wird bis zu 80% aus den Eintrittsgeldern der Besucher finanziert. Die restlichen 20% werden von großzügigen Sponsoren, von der Gemeinde Telfes und dem Tourismusverband Stubai beigesteuert.


--> www.greifvogelpark-telfes.at

Quellen#


Redaktion: K. Ziegler