unbekannter Gast

Harberts Renette#

Winterapfel#

Heimatlexikon - Unser Österreich

"Heimatlexikon - Unser Österreich"#

Ein Projekt von ServusTV in Zusammenarbeit mit dem Austria-Forum

Harberts Renette
Harberts Renette
© Arche Noah
Harberts Renette
Harberts Renette
© Arche Noah

HERKUNFT:#

Eine alte deutsche Sorte, die um 1830 im Landkreis Soest (Westfalen) aufgefunden wurde.

FRUCHTBESCHREIBUNG:#

Die Frucht ist groß bis sehr groß, 80 – 100 mm breit, 70 – 80 mm hoch, regelmäßig gebaut, stielbauchig, abgestumpft, flachrund.

SCHALE:#

ist glatt, grünlichgelb, später lebhaft gelb bis gold gelb. Deckfarbe hellrot marmoriert und zum Teil streifig gerötet 1/3 – 2/3. Über die Frucht sind zahlreiche bräunliche Punkte gleichmäßig verteilt.

KELCH:#

ist offen bis halboffen, kurzwollig, Blättchen breit, am Grunde kaum getrennt, mittellang, etwas nach innen geneigt, aufrecht und nach außen gebogen. Einsenkung, mitteltief, mäßig weit, zwischen flachen, breit, doch meistens deutlich zum Bauche laufenden Falten. Manche Herkünfte weisen berostete Kelchgruben auf.

STIEL:#

ist kurz, dünn, holzig, sitzt in tiefer strahlenförmig berosteter Stielhöhle.

FRUCHTFLEISCH:#

ist gelblichweiß, fein, saftig, mürbe, mittelfeinzellig, von erfrischend angenehm säuerlichem Geschmack.

KERNHAUS:#

ist mittelgroß zwiebelfömlig, die Achse hohl, gegen Kammern offen, Samen meist schlecht ausgebildet.

BAUMEIGENSCHAFTEN:#

Der Wuchs ist sehr stark, gehört zu stärkst wachsenden Sorten. Krone sehr groß, breit und auch hochkugelig.

GEEIGNETE BAUMFORM:#

ist der Hoch und Halbstamm, da die Früchte auch hier die volle Größe erreichen.

BODEN UND KLIMAANSPRÜCHE:#

Bevorzugt schwere, gut versorgte Böden. Ist für kühleres Obstbaugebiet, auch bis ins Alpenvorland und 500 m Höhenlage geeignet. ln Boden mit hohem Grundwas sers tand frostempfindlich im Holz.

BLÜTE:#

ist spät, lange während, unempfindlich, an zweijährigen Langtrieben.

POLLENSPENDER:#

triploid, schlechter Pollen.

BEFRUCHTERSORTEN:#

Ananas Renette, Baumanns Renette, Gelber Bellfleur, Gelber Edelapfel, Goldparmäne, Große Kasseler Renette, Croncels u. a.

PFLÜCKREIFE:#

Mitte Oktober

GENUSSREIFE UND HALTBARKEIT:#

Dezember bis März, im Naturkeller gut bis Februar, im Kühllager 6 Monate halt bar.

ERTRAG UND EIGNUNG:#

Ertrag setzt spät ein, später dann regelmäßige und hohe Erträge. Ist ein sehr guter Tafel- und Wirtschaftsapfel. Für bäuerlichen Obstbau und Selbstversorger, auch für ländlichen Straßenobstbau geeignet.

PFLEGEHINWEISE:#

Nach dem Aufbau der Krone nur geringe Pflege notwendig, Überwachungs- und Auslichtungsschnitt.

KRANKHEITSANFÄLLIGKEIT:#

Kaum anfällig für Schorf und Blutlaus, hohe Stippeanfälligkeit.



Bild 'Arche_Noah_NÖ'


Bilder und Beschreibung mit freundlicher Genehmigung von der Arche Noah, A-3553 Schiltern, in Zusammenarbeit mit dem Amt d. NÖ Landesregierung, Abt. Naturschutz. Dieses Projekt wird von der EU und dem NÖ Landschaftsfonds kofinanziert.


Weiterführendes#

Quellen#

Redaktion: K. Ziegler (auf der Basis von Datenblättern von der Arche Noah)