unbekannter Gast

Heimatlexikon - Unser Österreich

"Heimatlexikon - Unser Österreich"#

Ein Projekt von ServusTV in Zusammenarbeit mit dem Austria-Forum

Hotel Imperial Wien#

Das Hotel Imperial Wien liegt, wie der Name schon erahnen lässte, in Wien auf der bekannten Ringstraße. Es ist eines der auffälligsten Gebäude dieser Straße im 1. Gemeindebezirk.

Das Gebäude, ursprünglich unter dem Namen Palais Württemberg erbaut, ist ein fünfgeschoßiger Baublock mit sechsachsigem schwach hervortretendem Mittelrisalit. Im Giebel befindet sich eine Figurengruppe, die eine Frauengestalt auf Triumphwagen, von Hirschen und Löwen (den württembergischen Wappentieren) gezogen, darstellt. Im dritten und vierten Geschoß liegen im Mittelrisalit große Steinbalkone. Der Vorbau des Haupteinganges ist mit weißem Carraramarmor verkleidet.

Das Haus wurde 1862-65 nach Plänen von Arnold Zenetti und Heinrich Adam erbaut. Unter anderem war Carl Kayer für die Inneneinrichtung zuständig. Es sollte als privates Palais für den Prinzen Philip von Württemberg dienen, der mit der Großnichte Kaiser Franz Josephs I verheiratet war. Dokumenten zufolge ist es aber auch möglich, dass das Palais eine Morgengabe von Erzherzog Albrecht (der Vater von Maria Theresia) war.

hotel_imperial02.jpg
Aussenansicht des Palais des Herzogs von Würtemberg heute Hotel Imperial an der Ringstrasse. Österreich. Photographie. 1874
© IMAGNO/ÖNB

Als 1928 die Aufstockung um zwei Geschoße erfolgte, wurde die ursprüngliche Dachbalustrade mit der großen Mittelkuppel entfernt. Im Jahr 1946 erfolgte der Umbau des Haupteinganges; schon 1872/73 wandelte man das Gebäude in das Hotel Imperial um.

Hotel Imperial Wien
Hotel Imperial am Kärntner Ring in Wien 1
© Österreich Werbung/Kalmar
Nach dem 2. Weltkrieg und während der Besatzungszeit diente das Hotel den Sowjets als Quartier. Dabei trug das Gebäude nur wenige Schäden davon. Ingesamt hat sich im Inneren nicht zuletzt durch Sanierung vieles verändert. Dennoch sind einige Repräsentationsräume und Salons erhalten geblieben. Die Festtreppe zeigt eine Skulptur von Heinrich Gasser, das "Donauweibchen".


Seit jeher ist das Hotel Imperial im Palais Württemberg am Kärntner Ring eine der ersten Adressen Wiens. Es beherbergte und beherbergt Staatsgäste und unzählige Prominente aus Film, Politik, Musik, Wirtschaft und Gesellschaft.


1994 wurde das Hotel zum Besten der Welt gewählt - es ist bekannt für die Erfüllung der ausgefallensten Wünsche seiner Gäste.

Hotel Imperial, Eingang
Hotel Imperial Wien-1 Ringstrasse
© Österreich Werbung/Kalmar

Hotel Imperial, Rezeption
Rezeption
© Österreich Werbung/Bartl

Hotel Imperial, Feststiege
Hotel Imperial: Stiegenaufgang
Aus Wikicommons

Quellen#


Redaktion: S. Erkinger