unbekannter Gast

Hundertwasserhaus#

Heimatlexikon - Unser Österreich

"Heimatlexikon - Unser Österreich"#

Ein Projekt von ServusTV in Zusammenarbeit mit dem Austria-Forum

Einfügen eines Plugins fehlgeschlagen: Fehler: Bilddatei 'Wissenssammlungen/Bildlexikon_Österreich/Wien/Hundertwasserhaus/scaled-800x539_RedakII_27744_1.jpg' existiert nicht!

Am 7. September 1985 wurde Friedensreich Hundertwassers "Bio-Burg" Hundertwasserhaus, Wien an der Ecke Löwengasse-Kegelgasse in Wien III. mit einem "Tag der offenen Tür" eingeweiht.


Hundertwasserhaus
Hunderwasserhaus. Photographie von Dagmar Landova. Um 1990.
© IMAGNO

Was der Maler Friedensreich Hundertwasser bereits 1958 in seinem "Verschimmelungsmanifest" als Mittel gegen die "Mordwaffe Architekturlineal" gepriesen hatte, durfte er auf Intiative von Bürgermeister Gratz in die Tat umsetzten: Nicht-reglementierte Unregelmäßigkeit statt "gottloser" gerader Linien; der natürliche Kreislauf von Verdauung und Wachstum im Humusklosett; die "Verwaldung der Städte", Bäume auf den Dächern.


Hundertwasser tat sich mit dem Architekten Josef Karwina zusammen, der ein "grünes" Konzept erstellte; energiesparendes Bauen, Verwendung von biologisch gesundem Material, Einbeziehung von sozialrelevanten Folgeeinrichtungen wie Hallenbad, Sauna und Bioladen.


Zahlen und Fakten zum Hundertwasserhaus [1]#

  • Eigentümer des Gebäudes: Stadt Wien
Hundertwasserhaus
Hundertwasserhaus. Photographie von Dagmar Landova. Um 1990.
© IMAGNO
  • Baukosten: 26,6 Mio. Euro
  • Bauzeit: 6.8.1983 - 15.10.1985
  • Gesamtnutzfläche: 3.556 m²
  • Wohnungen: 50 (36 bis 150 m²)
  • Garagenabstellplätzen: 37
  • Gemeinschaftsräume: 2 Kinderspielplätze, 1 Wintergarten


weiters:

  • 5 Geschäftslokale + eine Arztpraxis
  • 900 Tonnen Erde auf den Dachterrassen
  • 250 Bäume und Pflanzen

Quellen#