unbekannter Gast

Kellergassen(feste)#

Heimatlexikon - Unser Österreich

"Heimatlexikon - Unser Österreich"#

Ein Projekt von ServusTV in Zusammenarbeit mit dem Austria-Forum

Falkenstein - Kellergasse
Falkenstein - Kellergasse
© Österreich Werbung/Diejun

Kreuttal - Kellergasse
Kreuttal - Kellergasse.
© Gemeinde Kreuttal

Poysdorf - Kellergasse
Poysdorf - Kellergasse
© Stadtgemeinde Poysdorf

Kellergasse südlich von Poysdorf
Niederösterreich - Kellergasse südlich von Poysdorf
© Alfred Havlicek

Eine für die meisten österreichischen Weinbauregionen, besonders im Weinviertel und in bestimmten Teilen des Burgenlands, typische Siedlungsform. Wo es Geländeform und Bodenbeschaffenheit zuließen, entstanden außerhalb der Ortschaften meist im Geländehang ("Kellerberg") malerische Kellergassen. In Lößgebieten sind die Kellergassen meist steilwandige Hohlwege, in denen nur die Eingänge der Keller sichtbar sind.

Berühmte Kellergassen findet man im Weinviertel: Falkenstein, Röschitz, Wartberg, Unterstinkenbrunn, Kronberg, Poysdorf, Ameis, Wildendürnbach, Mannersdorf an der March, am Wagram (Fels, Feuersbrunn), im Weinbaugebiet Carnuntum (Höflein) und im Burgenland (Breitenbrunn, Heiligenbrunn).

Der Begriff Kellergasse wird vorwiegend in Österreich verwendet und bezeichnet die besonders in Weinbauregionen oftmals als Hohlweg ausgebildete Gasse, an der sich die Weinkeller und Presshäuser befinden.

Man unterscheidet Kellergassen, in denen sich die Keller nur auf einer Seite des Weges befinden (einzeilige Kellergasse) und solche (oftmals in Hohlwegen) mit Kelleranlagen auf beiden Seiten des Weges (zweizeilige Kellergasse). Im Volksmund wird die Kellergasse oftmals auch als „Dorf ohne Rauchfang“ bezeichnet.

In den einzelnen Kellern treffen einander häufig die Winzer zu einem Umtrunk oder um den Fortschritt der Vinifizierung und die Qualität des Weines zu prüfen. Frauen findet man in den Kellern meistens nur während der Weinlese In den Kellergassen befinden sich häufig auch kleinere Weinstuben und Pensionen. Die Weinfeste in den Kellergassen sind auch über die Grenzen von Österreich hinaus bekannt.

Personen, die Touristen durch Kellergassen führen, werden Kellergassenführer genannt. Die Ausbildung zum Kellergassenführer geht auf eine regionale Initiative im niederösterreichischen Weinviertel zurück

Quellen#

  • AEIOU
  • Wikipedia


Redaktion: K. Ziegler