unbekannter Gast

Meiselmarkt #

Heimatlexikon - Unser Österreich

"Heimatlexikon - Unser Österreich"#

Ein Projekt von ServusTV in Zusammenarbeit mit dem Austria-Forum

Im 15. Wiener Gemeindebezirk, Rudolfsheim-Fünfhaus, bestanden 1927 Märkte in der Schwendergasse, Meiselstraße, „auf welch letzterem die Anzahl der Verkaufshütten von 120 auf 240 vermehrt wurde“, auf dem Reithofferplatz und in der Palmgasse.

Auf dem Areal des aufgelassenen Meiselmarktes entstanden in den 1990er Jahren 120 Wohnungen. Der neue Meiselmarkt hat 1995 im ehemaligen Wasserbehälter der 2. Wiener Hochquellen-Wasserleitung Hütteldorfer Straße/ Johnstraße einen architektonisch interessanten Platz gefunden. Während die denkmalgeschützte Schieberkammer als Ausstellungsraum revitalisiert wurde, bilden die Gewölbe des früheren Reservoirs eine interessante Kulisse für ca. 60 Verkaufsstände. Derzeit plant die Gemeinde Wien eine Aufstockung des Gebäudes, um dort Wohnungen zu errichten.

Quellen#

  • Das neue Wien, II/14
  • Historisches Lexikon Wien, 4/235, 5/184
  • Marktamt
  • Helga Maria Wolf: Die Märkte Alt-Wiens. Wien 2006


Redaktion: hmw