unbekannter Gast

Modeschule Wien#

Heimatlexikon - Unser Österreich

"Heimatlexikon - Unser Österreich"#

Ein Projekt von ServusTV in Zusammenarbeit mit dem Austria-Forum

Modeschule Hetzendorf
Modeschau in der Modeschule Hetzendorf. Photographie. 1957
© IMAGNO/Barbara Pflaum

Die Vorläuferin der "Lehranstalten für Mode, Bekleidung, Textiltechnik und -chemie" war die so genannte "Wiener Frauenakademie", die 1897 als "Kunstschule für Frauen und Mädchen", denen damals noch der Zutritt zu den Kunstakademien verwehrt war, gegründet worden war.

Seit 1962 zur Gänze in die Organisation der berufsbildenden Schulen eingebunden, werden gegenwärtig höhere gewerbliche Lehranstalten (5-jährig, Universitätsberechtigung) für Mode und Bekleidungstechnik, für Textil-Design, für bildnerische Gestaltung (Sparte textiles Design), für Textilwirtschaft sowie höhere technische Lehranstalten (5-jährig, Universitätsberechtigung, Anwartschaft auf Ingenieurtitel) für Textilbetriebstechnik und -betriebsinformatik (Ausbildungszweig Textiltechnik bzw. Textilmanagement) und für Textilchemie geführt.

Darüber hinaus gibt es Fachschulen von unterschiedlicher Ausbildungsdauer: die (5-jährige) Modeschule der Stadt Wien (gegründet 1942, Schloss Hetzendorf) mit Fachabteilungen für Modeentwurf und Damenkleidermacher, Strick- und Wirkmode, Modellederwaren, Modellmodisterei sowie für Textilentwurf und -druck; die (4-jährigen) Fachschulen für Mode und Bekleidungstechnik (auch eigene Fachrichtung Herrenbekleidung), für Kunsthandwerk (Ausbildungszweig Textil-Design; die (3-jährigen) Fachschulen für Textiltechnik (Ausbildungszweige: Weberei und Spinnerei, Wirkerei und Strickerei, Maschinstickerei, Bekleidungstechnik) bzw. für Textilchemie.

Bis zum Schuljahr 1995/96 wurde die Modeschule als Fachschule ohne Maturaabschluss geführt, dann startete der Schulversuch "Höhere Lehranstalt für Modedesign und Produktgestaltung" (Höhere Lehranstalt mit Maturaabschluss).

Zusätzlich werden Lehrgänge (z.B. für Textilrestauratoren, für Bühnen- oder Trachtenschneiderei), Meisterklassen und Kollegs geführt.

Ab dem Schuljahr 2006/07 gab es auch ein sechssemestriges "Bachelorstudium Mode" in Kooperation mit der Universität für künstlerische und industrielle Gestaltung in Linz (Kunstuniversität Linz). Mit diesem Bachelorstudium sollte ein EU-weit anerkannter universitärer Abschluss ("Bachelor of Arts") ermöglicht werden.

Leider wird die Stadt Wien diesen Studiengang ab dem Studienjahr 2012/13 auslaufen lassen.

Quellen#


Redaktion: Schinnerl Ingeborg