unbekannter Gast

S.T.S.#

Heimatlexikon - Unser Österreich

"Heimatlexikon - Unser Österreich"#

Ein Projekt von ServusTV in Zusammenarbeit mit dem Austria-Forum

S.T.S. bei der Amadeus-Verleihung 2013 im Volkstheater in Wien
S.T.S. bei der Amadeus-Verleihung 2013 im Volkstheater in Wien.
Foto: Manfred Werner. Aus: Wikicommons unter CC

Die (Pop/Rock) Band "S.T.S." wurde Ende der 1970er Jahre von Gert Steinbäcker, Günter Timischl und Schiffkowitz (eigentlich Helmut Röhrling) gegründet.

Alle drei spielten akustische Gitarre und komponierten und texteten ihre Songs größtenteils selbst. Die Liedtexte schrieben sie anfangs teilweise noch auf Englisch, erst später legten sie sich auf die steirische Mundart fest.

Meist sangen sie die Refrains dreistimmig, der Solopart wurde mit wenigen Ausnahmen vom Komponisten selbst gesungen.

Schiffkowitz hatte bereits verschiedene Beatles-Songs und auch Songs von u.a. "Crosby, Stills and Nash" ins Steirische übersetzt und nun setzten sie ihre Versionen von Stücken wie "Here comes the sun", "Help" und "We Can Work It Out" um.

In den 1980er Jahren traten STS ausschließlich mit ihren akustischen Gitarren und mit Keyboarder Ewald Beit auf, erst ab Anfang der 1990er Jahre traten sie mit Band (in wechselnden Besetzungen) auf: zuerst mit Schlagzeuger Gerd Wennemuth und Bassist Erich Buchebner; von 1996 bis 2008 mit Wolfram Abt als Bassist; danach übernahm kurzzeitig Mischa Krausz und später abermals Erich Buchebner die Position. Franz Zettl wurde 2001 in die Band aufgenommen und übernahm verschiedene Tasten- und Blasinstrumente-Parts.

Ungefähr alle zwei Jahre absolvierten STS erfolgreiche Tourneen durch Österreich, Bayern, Südtirol und die Schweiz. Ihre Werke wie "Fürstenfeld" und "Da kummt die Sunn", "Großvater", "Gö, Du bleibst heut Nacht bei mir", "Überdosis G′fühl" und "Irgendwann bleib i dann dort" sind ein Stück österreichischer Musikgeschichte.

Dass auch nach drei Jahrzehnten der Erfolg für das Austro-Pop-Trio, nicht abreißt, war nicht zuletzt anlässlich ihrer Abschiedstournee im Vorjahr ersichtlich: zweimal wurden die Wiener Stadthalle sowie die Münchner Olympiahalle und gleich viermal die Stadthalle in Graz ausverkauft.

Auszeichnungen, Ehrungen (Auswahl)#

  • Goldenes Ehrenzeichen für Verdienste um die Republik Österreich, 2012
  • 13x Gold, 8x Platin, 2x Doppelplatin und 1x Vierfachplatin für ihre Produktionen

Werke (Auswahl)#

LPs, DVDs
  • Gegenlicht, 1981
  • Überdosis G'fühl, 1984
  • Grenzenlos, 1985
  • Augenblicke, 1987
  • Auf Tour, 1988 (Live-Album)
  • Gö, du bleibst ..., 1989 (Best-of)
  • Jeder Tag zählt, 1990
  • Glanzlichter, 1990 (Best-of)
  • Auf a Wort, 1992
  • Rosegger, 1993
  • Zeit, 1995
  • Die Größten Hits aus 15 Jahren, 1996 (Best-of)
  • Volle Kraft, 1998
  • Master Series, 1998 (Best-of)
  • Live, 2000 (Live-Album)
  • Best of, 2002 (Best-of)
  • Herzverbunden (Nominierung für den Amadeus Austrian Music Award), 2003
  • Herzverbunden, 2006 (DVD)
  • Neuer Morgen, 2007
  • Das Beste von STS, 2011 (Best-of)
  • Die größten Hits aus über 30 Jahren Bandgeschichte, 2011 (Best-of)

Singles

  • Matter of Sex, 1979
  • Da kummt die Sunn', 1981
  • Fahr aufs Land mit mir, 1981
  • Angsthas, 1981
  • Automaten Karl, 1981
  • Fürstenfeld, 1984
  • Überdosis G'fühl, 1984
  • Irgendwann bleib I dann dort, 1985
  • Gö, du bleibst heut Nacht bei mir, 1985
  • Kalt und immer Kälter, 1985
  • Großvater, 1986
  • Mach die Aug'n zu, 1987
  • 's ganze Leben fürn Rock'n'Roll, 1987
  • Jeder Tag zählt (Promo), 1990
  • Wieder a Sommer (Promo), 1990
  • So net, 1992
  • Kommt die Zeit, 1992
  • Wohin die Reise (Promo), 1995
  • Zeig mir dein' Himmel, 1996
  • Ende nie (Promo), 2007
  • Großvater, 2011

Quellen#


Redaktion: K. Ziegler, I. Schinnerl