unbekannter Gast

Salzwelten Hallein #

Heimatlexikon - Unser Österreich

"Heimatlexikon - Unser Österreich"#

Ein Projekt von ServusTV in Zusammenarbeit mit dem Austria-Forum

Logo der Salzwelten
Logo der Salzwelten
© Salinen Tourismus GmbH

Bei den Salzwelten Hallein handelt es sich um ein seit 2005 bestehendes Schaubergwerk. Insgesamt gibt es drei dieser Schaubergwerke: In Altaussee, Hallstatt und Hallein.

Das Besucherbergwerk in Hallein ist eines der ältesten der Welt. Vor über 2.500 Jahren begann hier die Geschichte des Salzes. Schon die Kelten bauten hier seit 400 v. Chr. Salz ab.

Unter Fürsterzbischof Wolf Dietrich von Raitenau (1559-1617), der erfolgreichen Salzhandel betrieb, konnte Salzburg zu der prunkvollen barocken Residenzstadt werden, die heute unter dem UNESCO Weltkulturerbe steht.

Eine Grubenbahn führt in den Berg, in der Mitte befindet sich ein eindrucksvoller Salzsee. Neben dem Salzbergwerk befindet sich ein rekonstruiertes Keltendorf. Es zeigt wie die Menschen früher hier gelebt haben.

In der 800-jährigen Betriebsgeschichte wurden am Salzbergbau Dürrnberg ca. 45 Mio m³ Sole bzw. etwa 12 Mio. Tonnen Salz erzeugt.

Salzwelten Hallein
Foto: Magic Ketchup. Aus: Flickr unter CC
Salzwelten Hallein
Foto: Magic Ketchup. Aus: Flickr unter CC
Salzwelten Hallein
Foto: CeBepuH. Aus: Flickr unter CC

Quellen#


Redaktion: S. Erkinger-Kovanda