unbekannter Gast

Schneebergkirsche#

Späte Schwarze Knorpelkirsche#

Heimatlexikon - Unser Österreich

"Heimatlexikon - Unser Österreich"#

Ein Projekt von ServusTV in Zusammenarbeit mit dem Austria-Forum

Schneebergkirsche
Schneebergkirsche
© Arche Noah
Schneebergkirsche
Schneebergkirsche
© Arche Noah

HERKUNFT:#

Die Herkunft der Sorte ist unbekannt.

FRUCHTBESCHREIBUNG:#

Die Frucht ist etwas länglich oval, stumpf herz förmig, groß, 22 – 24 mm hoch, 23 – 25 mm breit, 21 – 23 mm dick, an der Stielseite breit, nach der Spitze herz-förmig abnehmend. Die Gegennahtseite ist gewölbt. Die Nahtseite flach mit Furche. Bauch naht als dunkler Strich in der etwas aufgehellten schwarzvioletten Haut farbe sichtbar. Stielgrube eng mitteltief leicht geschultert, bauchwärts etwas ausgerandet. Stempel seite gerundet, der hellgraue kleine Stempelpunkt liegt in flachem Grübchen.

Fruchtgewicht: #

6,8 – 7,2 g.

HAUT:#

fest dunkelviolettrot, in Vollreife violettschwarz, vor der Vollreife sind feine punktförmige Aufhellun gen unter der Schale erkennbar.

FRUCHTFLEISCH:#

fest, fast knackend, saftig, süß säuerlich, würziges Aroma, harmonischer Geschmack, Fleisch dunkelrot, um den Stein dunkler, Saft rot gefärbt.

STEIN:#

groß, 11,5 – 12,5 mm hoch, 6,8 – 7,4 mm breit, 8,8 – 9,3 mm dick, löst mäßig, eiförmig bis oval, Oberfläche mittelfein, Stielseite regelmäßig gewölbt, Ansatz waagrecht mit schwa chen Runzeln, Rückenlinie fein hervortretend mit schwachen Runzeln. Ohne Spitzchen. Wulst an satz mittelbreit, geht von der Scheitelhöhe aus. Seitenwulste sind kräftig. Mittel- und Zwischenwulste mäßig ausgebildet.

STIEL:#

mittellang, 40 – 45 mm lang, ziemlich kräftig, haftet fest, blutet nicht.

BAUMEIGENSCHAFTEN:#

Der Baum wächst mittelstark, bildet auf dem Standort hochkugelförmige eher kleine Krone, Leitäste sind aufrecht. Das einjährige Holz ist mit rötlichbraunen Knospen besetzt. Die Blätter sind langoval, tief gezähnt mit Doppelzahnung, Stiel ist rötlich.

BODEN UND KLIMAANSPRÜCHE:#

günstig sind mittelschwere Böden mit ausgeglichenem Wasserhaushalt, in wärmeren Lagen.

BLÜTE:#

widerstandsfähig

BEFRUCHTERSORTEN:#

Noch nicht durch Versuche ermittelt worden.

REIFE:#

Reift in der 7. Kirschwoche.

ERTRAG UND EIGNUNG:#

ist dankbarer und regelmäßiger Träger, eignet sich gut für Tafel- und Konservenzwecke.

KRANKHEITSANFÄLLIGKEIT:#

gering



Bild 'Arche_Noah_NÖ'


Bilder und Beschreibung mit freundlicher Genehmigung von der Arche Noah, A-3553 Schiltern, in Zusammenarbeit mit dem Amt d. NÖ Landesregierung, Abt. Naturschutz. Dieses Projekt wird von der EU und dem NÖ Landschaftsfonds kofinanziert.


Weiterführendes#

Quellen#

Redaktion: K. Ziegler (auf der Basis von Datenblättern von der Arche Noah)