unbekannter Gast

Schwendermarkt#

Heimatlexikon - Unser Österreich

"Heimatlexikon - Unser Österreich"#

Ein Projekt von ServusTV in Zusammenarbeit mit dem Austria-Forum

Der Schwendermarkt an der äußeren Mariahilfer Straße ist ein traditionsreicher Handelsplatz an einer hoch frequentierten Stadtachse . Er ging aus dem 1833 genehmigten täglichen Viktualienmarkt der Gemeinde Braunhirschen (jetzt im 15. Wiener Gemeindebezirk) hervor. Bauern aus dem heutigen 12. bis 14. Bezirk belieferten ihn. 1854 erfuhr er im Zuge des Umbaus der Mariahilfer Straße Umgestaltungen. 170 Jahre nach seiner Gründung wurde der Schwendermarkt, wesentlich verkleinert und saniert, 2003 eröffnet. Er umfasst neun Betriebe, ein multifunktionales Grätzelzentrum und einen Landparteienplatz.

2011/12 versucht man, ihm neue Attraktivität zu verleihen. Der Verein "Kunst- und Kulturprojekt Samstag" veranstaltet Gartenworkshops, Pflanzentauschbörsen und Mitmachaktionen, wie Kochworkshops für Kinder, Kinovorführungen und Konzerte. Der "Spezialitätenmarkt Schwendermarkt" bietet einmal monatlich Brot und Gebäck, Mehlspeisen, Käse, Speck, Selchwaren, Honig, Marmeladen, regionales Obst und Gemüse, Säfte etc. von zusätzlichen Produzenten.

Quellen#

  • Helga Maria Wolf: Die Märkte Alt-Wiens. Wien 2006
  • Marktamt

Redaktion: hmw