unbekannter Gast

Stereotypen über Österreicher#

Heimatlexikon - Unser Österreich

"Heimatlexikon - Unser Österreich"#

Ein Projekt von ServusTV in Zusammenarbeit mit dem Austria-Forum

Edelweiß
Das Edelweiß ... eine der stereotypen Assoziationen mit Österreich
© H.Maurer

Glaubt man dem bulgarischen Grafik-Designer Yanko Tsvetkov, so sollte Österreich besser Schnitzelreich heißen.

Humorvoll und mit Absicht nicht politisch korrekt, hat er die häufigsten Stereotypen über europäische Länder aufgelistet.

Im Juni 2011 hat sich die Coverstory der Wiener Zeitschrift "Weekend" mit den Top 10 der Missverständnisse über Österreich auseinandergesetzt - und folgendes herausgefunden:

  1. "Österreicher sind gastfreundlich." Großteils professionell gastfreundlich, denn 8% des Bruttoinlandsprodukts kommen aus dem Fremdenverkehr, wobei 39% der Übernachtungen auf das Konto deutscher Gäste gehen.
  2. "Österreicher essen gern." Der Durchschnittsösterreicher ist heute fetter als vor 25 Jahren. Ein gewisser Zusammenhang besteht mit der aktiven Sportausübung: je ein Drittel betreibt sie regelmäßig, selten bzw. gar nicht.
  3. "Österreicher fahren Ski." 57% fahren nie Ski, 5% regelmäßig.
  4. "Österreicher tragen Trachten." 11% sind Trachtenverweigerer, 53% finden es "nett", Trachtenträger zu sehen. Deren höchster Anteil (71%) liegt bei den ÖVP-Wählern.
  5. "Österreicher lieben Musik". Am beliebtesten sind volks(tümliche) Musik und Schlager, gefolgt von Rock, Oldies. Hitparaden-Musik. Klassik (11%) und Jazz (6%) liegen am Ende der Skala.
  6. "Österreicher sind fremdenfeindlich." Experten stellen eine latente Skepsis, aber keine manifeste Feindseligkeit fest.
  7. "Österreicher sind Bürokraten." Mit einer Beamtenquote von 12,8% liegt Österreich unter dem EU-Schnitt, allerdings zählen 35 % der Parlamentarier zur Gruppe der öffentlich Bediensteten.
  8. "Österreicher sind charmant". Die Idee den "österreichischen Charme" zum immateriellen Kulturerbe erklären zu lassen, erhielt keine Zustimmung.
  9. "Österreicher sind titelsüchtig." Nach Umfragen erscheinen die neuen Bologna-Titel (keine Anrede) vielen suspekt.
  10. "Österreicher sind stolz auf ihr Land". Sie sind stolz auf Küche, Kultur, Natur und die imperiale Vergangenheit.

Quelle#

  • "Typisch Österreicher. Die Ösi-Saga", von Gert Damberger in: Weekend, 11.6.2011
  • Vgl. auch Vorurteile
Redaktion: hmw