unbekannter Gast

Triumphpforte in Innsbruck#

Heimatlexikon - Unser Österreich

"Heimatlexikon - Unser Österreich"#

Ein Projekt von ServusTV in Zusammenarbeit mit dem Austria-Forum

Die Triumphpforte Triumphpforte, Innsbruck ist eine der Sehenswürdigkeiten in Innsbruck. Die Pforte befindet sich am südlichen Ende der Maria-Theresien-Straße.

Erbaut wurde die Triumphpforte 1765 zur Erinnerung an die Vermählung Leopolds II. mit Maria Ludovika von Spanien, die auf der Südseite dargestellt sind. Durch den unerwarteten Tod Franz. I. wurden auch Trauermotive auf der Nordseite eingearbeitet.

Sie wurde aus Stein erbaut. Beteiligt daran waren Constantin Walter und Johann Baptist Hagenauer. 1774 wurden die von Hagenauer in Stuck angelegten Reliefs durch Balthasar Ferdinand Moll in Sterzinger Marmor gearbeitet.

Der reliefierte Bildschmuck zeigt sowohl einige Staatssymbole der Habsburgermonarchie als auch personen- und ereignisbezogene Darstellungen:

  • österreichischer Erzherzogshut mit dem Orden vom goldenen Vlies
  • böhmische Wenzelskrone mit dem von Maria gestifteten ungarischen Stephansorden
  • Darstellung von Kaiser Franz I. Stephan und Maria Theresia mit Lorbeerkranz und Portraimedaillons der beiden
  • Profildarstellung des Hochzeitspaares Leopold und Maria Ludovica
  • Porträts der Herzogin Karoline von Lothringen und des Herzogs Karl von Lothringen

Triumphpforte - Detailaufnahme
Triumphpforte in Innsbruck
© Österreich Werbung / Wiesenhofer
Triumphpforte, Innsbruck im 19. Jh.
Triumphpforte in Innsbruck
Kronprinzenwerk
Triumphpforte - Detail
Detail
Foto: Innsbrucker. Aus: Wikicommons unter CC

Quellen#


Redaktion: S. Erkinger-Kovanda