!!Wiener Schnitzel


[{InsertPage page='Heimatlexikon/ServusTV_Header'}]


! --> [Videoclip abspielen|http://www.servustv.com/cs/Satellite/Article/011259399312614] ''© Servus''TV 


%%coolborder-440
__Aus dem Videoclip__
%%columns-fill
[{Image src='SchnitzelFiglmueller_1.jpg' caption='Figlmüller / Wiener Schnitzel' height='120' alt='Figlmüller / Wiener Schnitzel © ServusTV' width='213'}]
----
[{Image src='SchnitzelFiglmueller_2.jpg' caption='© ServusTV ' height='120' alt='Figlmüller / Wiener Schnitzel © ServusTV' width='213'}]
%%
%%


[{Image src='wiener_schnitzel.jpg' class='image_left' caption='Wiener Schnitzel\\© Österreich Werbung/Wiesenhofer' width='250' alt='Wiener Schnitzel' height='165'}]
Das Wiener Schnitzel ist ein dünnes, paniertes und ausgebackenes Schnitzel aus Kalbfleisch, das zu den bekanntesten Spezialitäten der Wiener Küche gehört. Traditionell wurde Wiener Schnitzel in Österreich nur mit Häuptelsalat und Erdäpfelsalat serviert.

Heute werden oft auch gebackene Schweins- oder Putenschnitzel mit Beilagen wie Petersilkartoffeln, Reis oder Pommes frittes unter der Bezeichnung Wiener Schnitzel serviert.



Die Bezeichnung "Wiener Schnitzel" wurde erst gegen Ende des 19. Jahrhunderts geprägt, die erste bekannte Erwähnung findet sich in einem Kochbuch aus dem Jahr 1884. 

Im bekannten süddeutschen Kochbuch der Katharina Prato wird das Gericht noch 1907 als "eingebröseltes Kalbsschnitzel" bezeichnet. 

Möglicherweise geht das Wiener Schnitzel auf das Costoletta alla milanese in Oberitalien zurück, das recht ähnlich aus etwas dickeren Koteletts zubereitet wird, und fand im 14. oder 15. Jahrhundert seinen Weg nach Wien. 
Einer Legende zufolge brachte erst Feldmarschall Radetzky das Rezept 1857 aus Italien mit.



\\
__Quellen:__
* [wien.info|http://www.wien.info/de/einkaufen-essen-trinken/wiener-kueche/rezepte/schnitzel]
* [Figlmüller|http://www.figlmueller.at/index.php]
\\
%%(font-size:80%; )
Redaktion: I. Schinnerl
%% 

[{Metadata Suchbegriff=''}]