unbekannter Gast

Albert, Dietrich#

Em. Univ.-Prof. Dr.rer.nat. Dietrich Albert

Psychologie, E-Learning


Dietrich Albert
Dietrich Albert

Lebenslauf#

Dietrich Albert legte 1961 sein Abitur ab und studierte von 1961 bis 1966 an den Universitäten Göttingen und Wien. 1966 graduierte er an der Universität Göttingen zum Dipl.psych. und 1972 an der Universität Marburg/Lahn zum Dr.rer.nat., wo er sich 1975 in Psychologie auch habilitierte. Von 1976 bis 1993 war er Professor für Experimental Psychologie an der Universität Heidelberg.

Ab 1993 war er Professor für Psychologie an der Universität Graz und Leiter der 'Cognitive Science Section am Institut für Psychologie.

2001/2002 verbrachte er ein Jahr als Gastprofessor an der Hiroshima University, Japan.

Mittlerweile ist Albert emeritiert.


Seine Forschungsgebiete erstreckten sich über mehrere Gebiete in der kognitiven Psychologie. Der Fokus seiner letzten Forschung lag auf dem Gebiet der 'knowledge and competence structures', besonders der Theorien der 'Competence-based Knowledge Spaces' (CbKST), ihrer Anwendungen und empirischen Forschungen.

Er war mit seinem Team in etlichen österreichischen Forschungsvorhaben vertreten (FWF, Fonds zur Förderung der wissenschaftlichen Forschung) und (seit FP5) auch in Europäischen Forschungsprojekten auf den Gebieten Knowledge, eLearning und Technology enhanced Learning.

Prof. Dietrich Albert ist Mitglied von mehreren wissenschaftlichen Gesellschaften, so u.a. EARLI, APC of AACE, SMP, DGPs. Darüberhinaus war er gegenwärtig Vorsitzender des Center for Psychological Information and Documentation (ZPID), Deutschland und Mitglied der wissenschaftlichen Beirats des Know-Center, Österreich, und der Akademie für Neue Medien und Wissenstransfer, Österreich.

Publikationen#

Seine Artikel wurden u.a. publiziert in Acta Psychologica, Journal of Experimental Psychology: Applied, The Quarterly Journal of Experimental Psychology, Organizational Behavior and Human Decision Processes, The Journal of Information and Systems in Education, European Journal of Open, Distance and E-Learning (EURODL), International Journal on E-Learning, Journal of Universal Computer Science, Mathematical Social Sciences, British Journal of Mathematical and Statistical Psychology.

Außerdem ist er Editor und Ko-Editor der Bücher 'Knowledge Structures' (New York: Springer Verlag, 1994) und 'Knowledge Spaces: Theories, Empirical Research, Applications'(NJ: Lawrence Erlbaum Associates, 1999).


Stand: 2016