unbekannter Gast

Manfred Fuchs: Ein recht persönlicher Lebenslauf#

Fuchs
Geboren am 11. 07. 1961

Hauptberuflich Autobuschauffeur beim Postbus Stainach.

Meine Eltern sind Franz und Dorothea Fuchs. Mein Vater war vom Beruf auch Autobuschauffeur und meine Mutter Hausfrau.

Ich bin das 3. von 6 Kindern. 4 Klassen VS und 4 Klassen HS und Polytechnischer Lehrgang.

Nachdem ich eine KFZ – Mechanikerlehre absolviert habe, (angelernter Lackierer und Autospengler) war mein Ziel Autobuschauffeur oder Lokführer bei den österreichischen Bundesbahnen zu werden.

Als ausgelernter Mechaniker arbeitete ich bei der Firma Schiffner wo ich 1982/83 plötzlich mit dem Motorsport in Verbindung kam. Herbert Schiffner fuhrzu diesen Zeitpunkt den Renault 5 Cup in Österreich. Da beschloss ich selbst einmal Rennen zu fahren.Von 1985 bis 1989 bin ich die österreichische Rallyestaatsmeisterschaft gefahren. Die schönsten Erfolge feierten wir mit einigen Klassensiegen und 1985 und 1986 erreichten wir sogar den Vizestaatsmeistertitel in der 1300 Klasse. Aus finanziellen Gründen mussten wir leider unsere Karriere als Motorsportler 1989 beenden.

In dieser Zeit besuchte ich auch einige Rallyeweltmeisterschaftsläufe, (es war ja die Zeit wo mein Freund der Altausseer Motorsportler Sewi Hopfer) durch die Wälder raste. Ich hatte damals immer eine Videokamera bzw. Fotoapparat bei mir und da merkte ich das mir das Filmen und fotografieren Spaß machte. Und so kam es das mich ein Freund gefragt hat ob ich nicht seine Hochzeit filmen könnte, seither habe ich schon viele Hochzeitsfilme gedreht. Damals noch mit ganz einfachen Mitteln.

Mittlerweile cutte ich die Filme auf einen modernen Computer. Besuchte in meiner Freizeit Video - Hochzeitseminare um mich über die Gestaltung von Bild, Schnitt und Ton laufend zu verbessern. Ein Traum von mir war immer mit den Fernsehtechniker Heinz Schreier in Bad Mitterndorf ein eigenes Privatfernsehen zu gründen, leider verstarb Heinz viel zu früh.

Och war dann bei der Gründung des Ausseer Regionalfernsehen dabei, aber leider hatte ich mir ein gemeinsames Fernsehen anders vorgestellt. Und so gründete ich als 2.Standbein 2003 meine eigene Firma, (Kleingewerbe) neben meinem Beruf als Autobus Chauffeur und ich bin überzeugt dass ich mit meinen Ideen richtig liege.

Bin seit 1996 bei den Filmautoren Ausseerland, seit 2003 Obmann des Clubs und organisierte in diesen Jahr mit meinem Team die Landesmeisterschaften für Salzburg und Oberösterreich des nichtkommerziellen Filmes. 2013 organisierte ich im Ausseerland die Staatsmeisterschaften des kommerziellen Films.

Seither mache kurze Werbefilme, Präsentationsvideos, Imagefilme, Firmungen, Hochzeiten, Taufen und vieles mehr. Ein weiteres Hobby von mir ist seit 21 Jahren ein eigener Faschingsbrief mit lustigen Bildern die ich mit Freunden am Faschingssonntag den Bad Mitterndorfern präsentiere.

Es gibt leider nur mehr ganz wenige Freunde mit denen man Probleme gemeinsam lösen kann, den ein jeder schaut nur noch auf sich selbst und vergisst dabei sein nebenan. Ich wünsche mir das wir Menschen uns vertragen und nicht immer mit geballter Faust alles erzwingen müssen.

Beruflich hätte ich mir nie gedacht das sich die Situation ihn meinen Beruf als Autobus Chauffeur so verändern würden. Bin Gottseidank (klingt das angeberisch?) ehrgeizig – zielstrebig – häuslich – ehrlich.

Ich sehe mich nicht als Konkurrenz für andere Unternehmen. Aber persönliche Ideen sollte man einfach umsetzen. Ich wünsche mir und meiner Familie Gesundheit, Erfolg im Beruf. Irgendwie gibt es aus in jeder Situation einen Weg, um sich Träume und Visionen zu verwirklichen.

Hier eine Kostprobe meiner Videoarbeiten...und hier 3 Bilder aus dem Clip!

Kirtag Altausee
Altausee
Berge von Altaussee aus
Meine Website der Videofirma, meine Email fuchs-video@aon.at