unbekannter Gast

Harbich, Detlef#

* 12. 4. 1941, Wien


Journalismus, Politik


Detlef Harbich wurde am 12. 4. 1941 in Wien geboren, wo er auch aufwuchs und zur Schule ging.
Die Matura legt er 1959 am Realgymnasium Diefenbachgasse ab und leistete anschließend den Militärdienst.
Er begann ein Studium der Starkstromtechnik an der TU (damals noch TH) Wien, das er nach vier Semestern abbrach, danach wechselte er an die Universität Wien zur Zeitungswissenschaft.

Im Juni 1964 ergab sich die Möglichkeit, als Volontär bei der Wiener Tageszeitung "Die Presse" zu beginnen, zunächst als Lokalreporter auf Zeilenhonorar-Basis. Bereits im April 1965 wurde er fest angestellt als Redakteur und hat in Folge, da davon weiter kein beruflicher Vorteil zu erwarten war, auch das Studium der Zeitungswissenschaften eingestellt.
Ab 1966 war Detlef Harbich dann Redakteur in der innenpolitischen Redaktion. 1970 wurde er nach Graz zur "Südost Tagespost" als Ressortleiter Innenpolitik engagiert und übersiedelte auch dorthin.
1976 wurde er zum Chefredakteur dieser Zeitung berufen, trat 1981 in die zweite Reihe als Chefredakteur-Stellvertreter zurück, betreute wieder in erster Linie die Innenpolitik und fungierte als Chef-Kommentator.


Nach der Einstellung der "Südost Tagespost" und einem beschäftigungslosen Jahr war er ab 1988 wieder bei der "Presse" als leitender Redakteur und Lokalchef tätig.

1998 übernahm er die Betreuung der Reportagenseite und der Kommentare, bis er sich 2001 in die Pension zurückzog und wieder nach Graz zurückzog.