unbekannter Gast

Heppner, Harald#

* 23. 6. 1950, Graz


Ao.Univ.-Prof. Dr.h.c.mult. Dr.phil. Harald Heppner
Historiker, Spezialist für Südosteuropäische Geschichte


Harald Heppner
Harald Heppner

Harald Heppner wurde am 23. Juni 1950 in Graz geboren.

Nach dem Besuch von Volksschule und Gymnasium in Graz leistete er 1968/69 den Präsenzdienst beim Österreichischen Bundesheer.

1969 begann er sein Studium (Geschichte, Russisch) an der Karl Franzens Universität Graz, von 1971 bis 1975 war er bereits als wissenschaftliche Hilfskraft am Historischen Institut des Uni Graz tätig.

Nach seiner Promotion zum Dr. phil. 1975 wurde er Assistent am Institut für Geschichte, 1983 erfolgte seine Habilitation für Südosteuropäische Geschichte.

Seit 1997 ist Harald Heppner als Professor Spezialist für Südosteuropäische Geschichte an der Karl-Franzens-Universität Graz (Schwerpunkte: Historiographie, Allgemeine Strukturfragen, Geschichtskultur).
Die Abteilung für Südosteuropäische Geschichte an der Uni Graz ist die einzige wissenschaftliche Institution in Österreich, die sich in Forschung und Lehre auf die Geschichte Südosteuropas konzentriert.

Er absolvierte mehrere Forschungsaufenthalte im Ausland (1978/1986 Bukarest, 1980 Moskau, 1985 Sofia, 1992 Paris) und war auch 1995 ein Gastsemester an der Universität Ljubljana und 1997 ein Gastsemester an der Universität Innsbruck tätig.

Neben seinen universitären Aufgaben, Lehr- und Prüfungstätigkeiten, seinen zahlreichen Publikationen und Vorträgen im In- und Ausland, hatte und hat er verschiedenste Mitgliedschaften und Funktionen in wissenschaftlichen Gremien inne: so wurde er z.B. 2001 zum Vorsitzenden der Südostdeutschen Historischen Kommission und 2006 zum Vorsitzenden des Militärhistorischen Beirats der Wissenschaftskommission beim BMLV bestellt. 2008 wurde er Vizepräsident der Österreichischen Gesellschaft zur Erforschung des 18. Jahrhunderts.
Er ist aber u.a. auch Ehrenmitglied des "Center for European Integration" der Europäischen Union oder am Institut für Geschichte an der Rumänischen Akademie der Wissenschaften.

Er schrieb auch mehrere Bücher, u. a.

  • Reisen und Geschichte verstehen. Leitfaden für eine neue Weltsicht. H. Heppner, Braumüller, 2007
  • Steiermark. Wandel einer Landschaft im langen 18. Jahrhundert. H. Heppner, N. Reisinger, Böhlau, 2006)
  • In der Vergangenheit viel Neues. Spuren aus dem 18. Jh. ins Heute. H. Heppner, A. Kernbauer, N. Reisinger, Braumueller, 2004
und wurde bereits mit 2 Ehrendoktoraten ausgezeichnet:
  • 2001 von der Universität Timişoara (Rumänien) und
  • 2007 von der Universität Cluj-Napoca (Rumänien)

Ao.Univ.-Prof. Dr.h.c.mult. Dr.phil. Harald Heppner ist verheiratet und hat 2 erwachsene Söhne.

Quellen#



Redaktion: I. Schinnerl