unbekannter Gast

Professor Mag. Dr. Gabriele Kotsis#

Kotis

Universitätsprofessorin
Institut für Telekooperation
Johannes Kepler Universität Linz
A-4040 Linz, Altenberger Strasse 69

Ausbildung und Beruflicher Werdegang

  • 29.10.1967 geboren in Wien, Österreich
  • 1974-1978 Volksschule Czerninplatz 3, 1020 Wien
  • 1978-1986 Bundesgymnasiums (realistischer Zweig) Wien 2, Zirkusgasse 48
  • Mai 1986 Matura mit Auszeichnung
  • 1984, 1985 Ferialpraxis Österreichische Länderbank, Filiale, Rennweg
  • Herbst 1986 Studium Wirtschaftsinformatik an der Universität Wien
  • 1986 - 1989 Ferialpraxis Österreichisches Statistisches Zentralamt (Betriebskartei)
  • 1990 – 1991 Fallweise Tätigkeit als Softwaretrainierin SPC Computer-Schulungs Ges.m.b.H., Nussdorferplatz 8, 1190 Wien
  • Juli 1991 Studienabschluss mit Auszeichnung, Grad Mag. rer.soc. oec.
  • März 1992 Doktoratsstudium an der SOWI-Fakultät, Universität Wien
  • Juli 1995 Studienabschluss mit Auszeichnung, Dr. rer. soc. oec.
  • 1991 – 2001 Universitätsassistentin am Institut für Angewandte Informatik und Informationssysteme, Abteilung Advanced Computer Engineering, Universität Wien
  • März 2000 Habilitation (venia docendi) an der Universität Wien, Fach Informatik
  • 2001 – 2002 Gastprofessur (Karenzvertretung Prof. Hansen) am Institut für Informationsverarbeitung und Informationswirtschaft, Abteilung Wirtschaftsinformatik, Wirtschaftsuniversität Wien
  • 2002 Gastprofessur Distributed Systems am Institute for Informatics, Copenhagen Business School, Denmark
  • seit Dez. 2002 Professur für Informatik, Leitung Institut für Telekooperation, Johannes Kepler Universität Linz, Österreich
  • seit Okt. 2007 Vizerektorin für Forschung und Frauenförderung an der JKU Linz


Siehe auch im Bereich InformatikwissenschafterInnen#

-- Maurer Hermann, Montag, 12. Mai 2014, 12:45