unbekannter Gast

Martinek, Johannes M.#


* 18. 05. 1945, Wien


Jurist und Verleger


Johannes Martinek
© Johannes Martinek

Ausbildung:
Matura Realgymnasium mit darstellender Geometrie,
Studium der Rechtswissenschaften in Wien,
Promotion zum Dr.jur.

Beruflicher Werdegang:
1966 Stv. Vorsitzender des Wiener Cartellverbands der katholischen österreichischen Studentenverbindungen (WCV),
1966/67 Vorortspräsident des Cartellverbands der katholischen österreichischen Studentenverbindungen (ÖCV),
1968 Univ.Ass., Lehrkanzel für Politische Ökonomie, Universität in Wien,
1970 Gerichtspraxis im OLG-Sprengel Wien,
1971 Girozentrale und Bank der österreichischen Sparkassen AG - zuletzt Leiter des Bereichs „Institutionelle Investoren“,
div. Geschäftsführerfunktionen im Girozentrale-Konzern,
1989 Gründung (Vorstand) der S-Pensionskassen AG,
1994 Vorstand der Vereinigte Pensionskasse AG,
2004 Vorstand der VBV-Pensionskasse AG,
2005 bis 2008 Vorstandsvorsitzender der VBV-Pensionskasse AG und von
2006 bis 2008 Vorstandsvorsitzender der VBV-Betriebliche Altersvorsorge AG,

seit 2007 Mitglied des Kuratoriums des Dr.-Karl-Kummer-Instituts,
Vorsitzender-Stv. des Aufsichtsrats der Collegialität Vers. a. G., nunmehr Collegialität Versicherungsverein Privatstiftung
Mitglied des Kuratoriums des Europäischen Kartellverbands,

  • 2008 Gründung gemeinsam mit Frau Ingrid Martinek des Plattform Verlags, Perchtoldsdorf,
    seit 2008 Präsident der Gesellschaft für Zukunftssicherung und Altersvorsorge – Denkwerkstatt St. Lambrecht

Publikationen:
Veröffentlichungen zu gesellschaftspolitischen und kulturellen Themen, u.a.:

  • Das Laienapostolat im Lichte des Konzils (Hrsg), Wien 1966,
  • Kunst-Kultur-Österreich (Hrsg), Wien 1967,
  • Herausgabe der Schriftenreihe "katholisch aktuell", 1992-2001,
  • Zsifkovics-Martinek-Lukaseder (Red.), 150 Jahre Österreichische Bischofskonferenz 1849-1999 - Dokumentation, Wien 1999,
    Martinek/Schultes (Hrsg.) Vocatio ad Apostolatum, Wien 2000,
  • Grün–Martinek (Hrsg), Handbuch Mitarbeitervorsorgekasse – System und betriebliche Umgebung der Abfertigung neu, Wien 2002,
  • BAND 1: Johannes M. Martinek / Wolfgang Mazal (Hrsg.) DENKWERKSTATT:
    ALTERSVORSORGE. Vom 3-Säulen-Modell zum Schichtenmodell Tagungsbericht Denkwerkstatt St. Lambrecht 2008
  • BAND 2: Johannes M. Martinek / Wolfgang Mazal (Hrsg.)DENKWERKSTATT: RISIKO VERSUS PLANBARKEIT – DAS ENDE DER SOLIDARITÄT Tagungsbericht Denkwerkstatt St. Lambrecht 2009
  • BAND 3: Johannes M. Martinek / Wolfgang Mazal (Hrsg.)DENKWERKSTATT: FIKTIONEN DER WISSENSCHAFT – ZUKUNFT DER *ALTERSVORSORGE AUS EXPERTENSICHT Tagungsbericht Denkwerkstatt St. Lambrecht 2010
  • BAND 4: Johannes M. Martinek / Wolfgang Mazal (Hrsg.) Denkwerkstatt: Reiche Gesellschaft mit Zukunft – Jugend und Vorsorgeplanung aus Sicht von Expertinnen und Experten
    Tagungsbericht Denkwerkstatt St. Lambrecht 2011

--> Verlag

--> Kunstprojekte

--> Denkwerkstatt

Redaktion: P. Diem