unbekannter Gast

Scharl, Arno#


Umwelt, Medien


Prof. Dr. Arno Scharl


Er promovierte an der Abteilung für Wirtschaftsinformatik der Wirtschaftsuniversität Wien (1996), sowie an der Abteilung für Sportphysiologie der Universität Wien (1997).


Nach seiner Habilitation an der Wirtschaftsuniversität Wien im Jahr 2000 und einer Reihe von internationalen Forschungsaufenthalten, unter anderem an der Universität von Kalifornien (Berkeley) und an der Curtin University of Technology (Perth), ist er Anfang 2003 einem Ruf an die University of Western Australia gefolgt.


Im Anschluss an seine Rückkehr nach Österreich war Arno Scharl als Professor für Neue Medien und Wissensmanagement an der Technischen Universität Graz tätig, ehe er Vizerektor der MODUL University Vienna und Leiter des Instituts für Neue Medientechnologie wurde (www.modul.ac.at/nmt).


Seine Forschungsschwerpunkte umfassen Internet-basierte und mobile Medientechnologien, Umweltkommunikation, semantische Technologien, Wissenserschließung, adaptive Mensch-Maschine Schnittstellen, die Evolution elektronischer Märkte sowie Methoden zur Entwicklung Web-basierter Informationssysteme.
Relevanz und Qualität dieser Arbeiten werden durch mehr als 90 referierte Publikationen belegt, aber auch etliche Bücher sind bereits erschienen:

  • Scharl, A. and Tochtermann, K., Eds. (2007). The Geospatial Web – How Geobrowsers, Social Software and the Web 2.0 are Shaping the Network Society. London: Springer.
  • Scharl, A., Ed. (2004): Environmental Online Communication. London: Springer.
  • Scharl, A. (2000): Evolutionary Web Development. London: Springer.

Die Umweltinformatik repräsentiert einen weiteren Schwerpunkt. Das ECOresearch Network beispielsweise ist ein 2003 gegründetes Forschungsnetzwerk für Internet-basierte Umweltkommunikation mit zwischenzeitlich etwa 300 Mitgliedern.
Darüber hinaus war Arno Scharl für die Ausrichtung der 20th International Conference on Informatics for Environmental Protection mitverantwortlich.


Quellen:
eco.research