unbekannter Gast

Walk, Kurt#


* 11. 9. 1932, Baden bei Wien


Kurt Walk.jpg

Kurt Walk wurde am 11. September 1932 in Baden bei Wien als Sohn von Josef und Auguste Walk, eines Bankbeamten und einer Violinlehrerin, geboren.


Die Matura legte er 1950 an der Realschule in Baden 1950 ab, anschließend absolvierte er ein Studium der Technischen Physik an der TH Wien, das er 1956 als Dipl.-Ing. abschloss. 1963 promovierte er zum Dr. tech.

Er hielt Vorlesungen und Übungen über Nachrichtentechnik und war Mitglied des Teams unter H. Zemanek, das einen der ersten europäischen Universitätscomputer baute, den ersten in Transistortechnik (Projekt Mailüfterl)

1961 war er Mitglied des ursprünglichen Teams von 15 Leuten bei der Gründung des IBM Laboratoriums in Wien, von 1961 bis 1992 im Laboratorium tätig. Er war Leiter von Advanced Technology Projekten (1961-1971) und Center Manager für Advanced Development (1971-1975), Leiter des Laboratoriums (1976-1992). Unter seiner Leitung wurde das Labor auf 120 reguläre Mitarbeiter ausgebaut.


Arbeitsgebiete:

Informationstheorie und Theorie der Wahrscheinlichkeit
Syntax von Programmiersprachen
Formale Definition von Programmiersprachen
Entwicklung der Vienna Definition Language (VDL)
Arbeiten an PL/I


Publikationen (Auswahl):

PL/I Prototyp Compiler für High Level Interfaces
Compiler für eine Systemprogrammiersprache
Werkzeuge für die Entwicklung von Computer-Anwendungen
Compiler
Workflow Management Produkte
Zeichenerkennung
System Utilities

Internationale wissenschaftliche Aktivitäten:

Mitglied und Sekretär der IFIP Working Group 2.2 1967-1972
Österreichischer Vertreter im IFIP Technical Committee 2 (Programming)

Tätigkeit an der TU Graz:

Vorlesung und Übungen über "Systemanalyse", jeweils im SS 1994-1999


Dr. Kurt Walk ist seit 1962 mit der Psychologin Dr. Christa Walk verheiratet und hat drei Kinder.