unbekannter Gast

Aichern, Maximilian#


* 26. 12. 1932, Wien


Bischof von Linz


Der Sohn eines Fleischhauers aus Wien-Fünfhaus war zunächst im väterlichen Betrieb tätig, bevor er sich der Priesterlaufbahn zuwandte. Am 9. Juli 1959 wurde Aichern zum Priester geweiht und trat in das Benediktinerstift St. Lambrecht in der Steiermark ein. 1977 wurde er zum Abt gewählt, 1981 übernahm er die Würde eines Abt-Präses aller österreichischen Benediktinerorden. Am 15. Dezember 1981 wurde er von Papst Johannes Paul II. zum Bischof von Linz ernannt. Seine Bischofsweihe erfolgte am 17. Jänner 1982 im Linzer Dom durch den Wiener Kardinal Franz König.



© "Österreichisches Personenlexikon der Ersten und Zweiten Republik" von Isabella Ackerl und Friedrich Weissensteiner, 1992