unbekannter Gast

Ambros, Wolfgang#


* 19. 3. 1952, Wolfsgraben bei Wien


Sänger und Liedermacher


Der populäre "Austro-Popper" begann 1971 mit dem Lied "Da Hofa" seine spektakuläre Karriere. Mit der erfolgreichen Verbindung von Dialekt und Rock leitete er eine neue Ära der österreichischen Pop-Musik ein. 1972 erschien seine erste LP "Alles andere zählt net mehr", der zahlreiche weitere folgten, u. a. "Es lebe der Zentralfriedhof" (1975). Mit Hits wie "Du bist wia de Wintersun" (1972), "Zwickts mi" (1975), "Schifoan" (1976) oder eigenen Versionen von Bob-Dylan-Songs (1978) traf er die Empfindungen und die Lebenseinstellung vieler junger Menschen. Er hat auch Dialektmusicals geschrieben ("Fäustling", gemeinsam mit Joesi Prokopetz; "Der Watzmann ruft", 1974 mit Manfred Tauchen) und Hörspielplatten produziert ("Schaffnerlos", 1979; "Augustin", 1981).



© "Österreichisches Personenlexikon der Ersten und Zweiten Republik" von Isabella Ackerl und Friedrich Weissensteiner, 1992