unbekannter Gast

Ambrosi, Gustinus#


* 24. 2. 1893, Eisenstadt

† 1. 7. 1975, Wien (Selbstmord)


Bildhauer und Lyriker


Der Sohn eines Kunstmalers erlernte u. a. das Goldschmied- und Steinmetzhandwerk. Seit seinem 7. Lebensjahr taub, besuchte er die Staatsgewerbeschule in Graz und anschließend die Akademie der Bildenden Künste in Wien. Als Bildhauer setzte er sich schon in jungen Jahren durch (1912 erste erfolgreiche Ausstellung in Graz). Seine Arbeiten - vorwiegend in Stein und Bronze - blieben von allen modernistischen Strömungen unbeeinflusst. Der Künstler schuf rund 2500 Skulpturen, darunter mehr als 600 Porträtbüsten und Monumentalplastiken. Als Dichter verfasste er tief empfundene Lyrik, wie "Die Sonette an Gott" (1923) und "Das Buch der Einschau" (1960).

Literatur#

  • F. Renisch, Gustinus Ambrosi (2 Bde., 1991)



© "Österreichisches Personenlexikon der Ersten und Zweiten Republik" von Isabella Ackerl und Friedrich Weissensteiner, 1992