Aubry, Blanche#


* 24. 2. 1921, Basel

† 9. 3. 1986, Wien


Kammerschauspielerin


Aubry war nach ihrer Ausbildung beim Schweizer Trudi-Schoop-Ballett beschäftigt, kam dann an das Wiener Volkstheater und wurde 1959 an das Burgtheater engagiert. Ihr Debüt in Fritz Hochwälders "Donnerstag" war ein großer Erfolg. Sie beherrschte klassische wie moderne Rollen, spielte Schnitzler, Moliere und Ionesco und war eine der originellsten Wiener Schauspielerpersönlichkeiten. Für die Darstellung der Dulcinea im Musical "Der Mann von La Mancha" erhielt sie 1968 die Josef-Kainz-Medaille. Aubry war Ehrenmitglied des Burgtheaters.


--> Aubry, Blanche (AEIOU)



© "Österreichisches Personenlexikon der Ersten und Zweiten Republik" von Isabella Ackerl und Friedrich Weissensteiner, 1992