unbekannter Gast

Barylli, Gabriel#


* 31. 5. 1947, Wien


Schauspieler und Bühnenautor


Aus einer musischen Familie stammend - er ist der Sohn eines Konzertmeisters und einer Chorsängerin -, besuchte Barylli nach der Matura das Reinhardt-Seminar. Noch während des Studiums wurde er von Regisseur Neuenfels für "Franziska", ein Stück von Gerhart Hauptmann, an das Burgtheater geholt und musste prompt das Reinhardt-Seminar "wegen wenig Teilnahme am Unterricht und Mangel an künstlerischer Potenz" verlassen. Der brillante junge Schauspieler machte dennoch seinen Weg. Er spielte Wedekind, Schnitzler und Shakespeare an der "Burg", wurde von Boy Gobert an das Hamburger Schillertheater geholt und von Wolfgang Glück für den Film entdeckt: Als "Schüler Gerber" in der Verfilmung des Romans von Friedrich Torberg erregte er Aufsehen, als Hauptdarsteller in Axel Cortis Film "Welcome to Austria" wurde er zum Kinostar. Als Autor hatte Barylli mit dem Stück "Butterbrot" in der Drachengasse in Wien einen Serienerfolg. Es folgten "What a wonderful world" (1991) und "Honigmond" (1992). Sowohl schauspielerisch als auch literarisch begabt, scheint der Weg zum internationalen Erfolg vorgezeichnet zu sein.



© "Österreichisches Personenlexikon der Ersten und Zweiten Republik" von Isabella Ackerl und Friedrich Weissensteiner, 1992