Benesch, Kurt#


* 17. 5. 1926, Wien


Schriftsteller


Benesch, der in Wien Germanistik und Theaterwissenschaft studierte, debütierte als Bühnenautor mit dem zeitkritischen Heimkehrerstück "Im Namen der Menschheit" (1949); in dem Drama "Akt mit Pause" (1961) geißelte er die Auswüchse des modernen Tourismus. Außerdem schrieb er populäre Reisebücher, archäologische Sachbücher und Romane. 1987 erschien "Fabrizius Alberti", ein christlicher Bildungs- und Unterhaltungsroman, und 1990 "Zwischen damals und Jericho", in dem er die Eindrücke einer Israelreise verarbeitete.



© "Österreichisches Personenlexikon der Ersten und Zweiten Republik" von Isabella Ackerl und Friedrich Weissensteiner, 1992