unbekannter Gast

Czermak, Emmerich#


* 14. 3. 1885, Decice/Daschitz (Mähren)

† 18. 4. 1965, Wien


Lehrer und Politiker


Der Gymnasiallehrer und spätere Schuldirektor gehörte in den frühen 20er Jahren wie Dollfuß der deutschnationalen Geheimgesellschaft "Deutsche Gemeinschaft" an. 1929-1932 verwaltete er in strikt christlichsozialem Sinne das Unterrichtsressort, war aber eher dem demokratischen Flügel seiner Partei zuzurechnen. 1933 wurde er zum Parteiobmann der Christlichsozialen bestellt, der 1934 die Partei auflösen musste. 1934-1938 amtierte er als Präsident des Niederösterreichischen Landesschulrates. Nach 1945 war er als öffentlicher Verwalter im Versicherungswesen tätig.



© "Österreichisches Personenlexikon der Ersten und Zweiten Republik" von Isabella Ackerl und Friedrich Weissensteiner, 1992