Dörfel, Franz#


* 5. 7. 1879, Chomutov/Komotau (Böhmen)

† 26. 4. 1959, Wien


Betriebswirt und Verkehrsfachmann


Der Sohn eines Großkaufmanns absolvierte die Handelsakademie in Aussig und die Handelshochschule in Leipzig. Im Anschluss daran studierte er Staatswissenschaften in Tübingen. Nach kurzer Tätigkeit an der Handelsakademie in Aussig unterrichtete er bei den Schulbrüdern in Strebersdorf. Schließlich übernahm er als Leiter die neue Wiener Handelsakademie, ab 1921 war er Professor an der Hochschule für Welthandel. Dörfel widmete sich v. a. der Betriebswirtschaftslehre, mit Schwerpunkt auf dem Verkehrs- und Versicherungswesen. 1921-1957 stand er dem Institut für Verkehrs- und Versicherungswesen vor, 1946-1951 auch dem Institut für Fremdenverkehrswirtschaft und dem Wirtschaftspädagogischen Institut. Er gab u. a. die "Zeitschrift für Betriebswirtschaft" heraus.

Werke#

  • "Lehrbuch der Buchhaltung für höhere kaufmännische Lehranstalten" (1916)
  • "Die Goldbilanz in Österreich" (1925)
  • "Versicherungswirtschaftslehre" (1931)



© "Österreichisches Personenlexikon der Ersten und Zweiten Republik" von Isabella Ackerl und Friedrich Weissensteiner, 1992